Provinz Savannakhet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ແຂວງສະຫວັນນະເຂດ
Savannakhet
China Myanmar Vietnam Kambodscha Thailand Phongsali Luang Namtha Bokeo Oudomxay Sayaburi Luang Prabang Houaphan Provinz Vientiane Präfektur Vientiane Xieng Khouang Bolikhamsai Khammuan Savannakhet Salavan Sekong Attapeu ChampasakLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Laos
Hauptstadt Savannakhet
Fläche 21.774 km²
Einwohner 721.500 (2004)
Dichte 33 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 LA-SV
Rue-Savan-2010.jpg

Koordinaten: 16° 42′ N, 105° 42′ O

Savannakhet (laotisch ແຂວງສະຫວັນນະເຂດ) ist eine Provinz (Khwaeng) im Süden von Laos.

Im Norden bildet Khammuan, im Süden Salavan, im Osten Vietnam und im Westen Thailand die Grenze.

Im Französisch-Thailändischen Krieg wurde die Stadt bombardiert und später von der thailändischen Armee besetzt. Erst Ende 2006, als die zweite Thailändisch-Laotische Freundschaftsbrücke errichtet wurde, wurde eine direkte Verbindung nach Thailand geöffnet.

Administrative Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz besteht aus den folgenden Distrikten:

Code Distrikt Lao
13-01 Kaysone Phomvihane ເມືອງໄກສອນ ພົມວິຫານ
13-02 Outhoomphone ເມືອງອຸທຸມພອນ
13-03 Atsaphangthong ອາດສະຟັງທອງ
13-04 Phine ເມືອງພີນ
13-05 Sepone ເມືອງເຊໂປນ
13-06 Nong ເມືອງນອງ
13-07 Thapanthong (Thapangthong)
13-08 Songkhone ເມືອງສອງຄອນ
13-09 Champhone ເມືອງຈຳພອນ
13-10 Xonbouli (Xonbuly) ເມືອງຊົນບຸລີ
13-11 Xaybouli (Xaybuly)
13-12 Vilabouli (Vilabuly) ເມືອງວີລະບຸລີ
13-13 Atsaphone ເມືອງອາດສະພອນ
13-14 Xayphoothong
13-15 Thaphalanxay

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Provinz Savannakhet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien