Pulitzer-Preis/Dichtung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Pulitzer-Preis für Dichtung wird seit 1922 jährlich verliehen (außer 1946).

1918 und 1919 gab es jeweils beim Sonderpreis die Unterkategorie „Dichtung“. 1918 gingen hier die Preise an Sara Teasdale mit Love Songs. 1919 gab es den Sonderpreis für Old Road to Paradise von Margaret Widdemer und Corn Huskers von Carl Sandburg.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1922–1930[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edwin Arlington Robinson

1931–1940[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archibald MacLeish

1941–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W. H. Auden

1951–1960[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1961–1970[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Eberhart

1971–1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maxine Kumin

1981–1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1991–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yusef Komunyakaa

2001–2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Natasha Trethewey

2011–2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]