Pydio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pydio

Screenshot
AjaXplorer GUI 4.2.3
Basisdaten

Entwickler Charles du Jeu[1]
Aktuelle Version 8.2.1 (Pydio-Core)
3. Juli 2018[2]

1.2.x (Pydio-Sync)
24. November 2016[3]

1.7 (Android)
9. Oktober 2015[4]

2.0.7 (iOS)
11. Dezember 2017[5]

Betriebssystem Server: plattformübergreifend
Desktop/Mobil: Windows, macOS, Linux, Android, iOS
Programmiersprache PHP, JavaScript
Kategorie Filehosting
Lizenz AGPL
deutschsprachig ja
pydio.com

Pydio (bis Ende 2013: AjaXplorer) ist eine freie Software für die Speicherung von Daten (Filehosting) auf einem eigenen Server.[6] Das Projekt wurde im Jahr 2007 von Charles du Jeu initiiert. Pydio kann auch zur kommerziellen Nutzung ohne Zusatzkosten installiert werden. Somit können auch Unternehmen eine eigene Cloud-Infrastruktur ohne Lizenzgebühren aufbauen.

Als Grundlage setzt das Projekt auf PHP auf.[6] Wahlweise können Userverwaltung und alle Einstellungen in eine MySQL-Datenbank ausgelagert werden. Pydio kann über eine Weboberfläche und diverse Apps bedient werden und ist dadurch nicht an ein bestimmtes Betriebssystem gebunden. Durch die integrierte WebDAV-Schnittstelle können auch Software-fremde Anwendungen auf die Inhalte des Online-Dateimanagers zugreifen.

Die Installation gestaltet sich einfach und ist auch für Laien mittels der Dokumentation durchzuführen.[7]

Unterstützte Betriebssysteme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da der Pydio-Core auf einem Webserver läuft und über alle gängigen Browser aufgerufen werden kann, ist die Software Betriebssystem-unabhängig. Daneben existiert ein Desktop-Synchronisationsclient auf Python-Basis, der in der aktuellen Version auf Windows, macOS und Linux läuft.[3] Für den mobilen Zugriff gibt es jeweils eine App für Android und iOS.[8]

Unterstützte Dienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pydio unterstützt folgende Dienste:[9]

  • Dateiablage in Baum-/Verzeichnisstrukturen (auch über WebDAV)
  • Verschlüsselte Übertragung per SSL/TLS
  • Synchronisation durch ein Desktop-Programm
  • Benutzer- und Rollenverwaltung (auch in LDAP-Verzeichnisse auslagerbar)
  • Teilen von Dateien und Ordnern mit anderen Benutzern oder über öffentliche URLs
  • Texteditor mit Syntaxhervorhebung
  • Editor für Bilddateien
  • Wiedergabe von Audio- und Videodateien
  • Einbindung von fremden Speichern, wie z. B. Amazon S3, FTP oder MySQL-Datenbanken
  • Apps für mobile Plattformen[8]

Da die Software modular aufgebaut ist, lässt sie sich durch ein Plugin-System um beliebige Funktionalitäten erweitern.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charles du Jeu. In: GitHub. Abgerufen am 2. Februar 2017 (englisch).
  2. Versionsgeschichte In: Pydio-Blog. Abgerufen am 9. August 2018 (englisch).
  3. a b Desktopversionen für macOS, Linux und Windows In: pydio.com. Abgerufen am 26. Mai 2017 (englisch).
  4. Installationsseite für Android. In: Google Play. Abgerufen am 13. Dezember 2017.
  5. Vorschauseite für iOS. In: App Store (iOS). Abgerufen am 13. Dezember 2017.
  6. a b Jack Wallen: Access and sync folders with AjaXplorer. In: TechRepublic.com. CBS Interactive, 20. Dezember 2012, abgerufen am 7. Februar 2017 (englisch).
  7. Community → Installing from Archive. In: pydio.com. Abgerufen am 7. Februar 2017 (englisch).
  8. a b Pydio Mobile Apps. (Nicht mehr online verfügbar.) In: pydio.com. Archiviert vom Original am 22. Juli 2017; abgerufen am 26. Mai 2017 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/pydio.com
  9. Features. In: pydio.com. Abgerufen am 7. Februar 2017 (englisch).