Rüdiger Hossiep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rüdiger Hossiep (* 1959 in Bochum) ist ein deutscher Wirtschafts- und Personalpsychologe sowie Eignungsdiagnostiker. Unter anderem ist er Hauptautor und Entwickler verschiedener psychologischer Testverfahren wie des Bochumer Inventars zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP), des Bochumer Matrizentests (BOMAT, sprachfreie Intelligenztests) und des Bochumer Wissenstests (BOWIT). Hossiep ist auch als Führungskräftetrainer und Management-Diagnostiker tätig.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hossiep studierte ab 1978 Psychologie sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. 1984/85 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Ruhr-Universität Bochum mit dem Arbeitsschwerpunkt Eignungsdiagnostik.

1985/86 war er als Personalberater bei der Unternehmensberatung Dieter Schröder & Partner in Düsseldorf, anschließend 1986–1990 als Betriebspsychologe bei der Deutschen Bank AG in Frankfurt tätig.

An der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum lehrt Hossiep seit 1990 Psychologische Diagnostik. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen wirtschaftsbezogener Auswahlverfahren und Führungsverhaltensmodifikation; er veröffentlicht zu organisationspsychologischen und diagnostischen Themen und ist seit 1994 Leiter des von ihm gegründeten Projektteams „Testentwicklung“[2][3] der Ruhr-Universität Bochum. Hossiep ist gemeinsam mit Heinz Schuler, Jörg Felfe und Martin Kleinmann Herausgeber der Buchreihe „Praxis der Personalpsychologie – Human Resource Management kompakt“ (Herausgeberkonstellation seit 2015; begründet wurde die Reihe im Jahre 2000 von Heinz Schuler, Rüdiger Hossiep, Martin Kleinmann und Werner Sarges).

Im Jahr 2012 ist Hossiep zum Jury-Mitglied für die Human Resources Excellence Awards berufen worden. 2013 wurde Hossiep mit dem Alfred-Binet-Preis für seine herausragenden Arbeiten zur psychologischen Diagnostik ausgezeichnet.

2016/17 war Hossiep bei dem Projekt „check.work“ des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages (unterstützt von dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie von der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit) als wissenschaftlicher Beirat tätig.[4] Das Projekt dient der zielgerichteten Vermittlung von Geflüchteten in weiterführende Integrationsmaßnahmen sowie in den deutschen Arbeitsmarkt.[5]

Rüdiger Hossiep ist verheiratet und hat zwei Kinder; er ist Mitglied beim Fußballverein VfL Bochum.

Bochumer Inventar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rüdiger Hossiep hat das Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP) entwickelt. In den 1980er und 1990er Jahren wurden für Personalentscheidungen in Deutschland vorwiegend Verfahren mit klinischem Hintergrund eingesetzt. Um Anwendern ein berufsrelevantes Instrument zur Verfügung zu stellen, wurde Mitte der 1990er Jahre von Rüdiger Hossiep und Coautoren mit der Konstruktion des BIP begonnen.

Seit der ersten Publikation im Jahre 1998 wird der Test kontinuierlich weiterentwickelt und befindet sich derzeit in der sechsten Forschungsversion. Durch seine wissenschaftliche Fundierung und seinen expliziten Berufsbezug ist das BIP als Instrument für Personalentscheidungen erprobt und besitzt hohe Akzeptanz bei Teilnehmern und Anwendern. Hierzu das Handelsblatt: „Unterschiedliche Anbieter haben auch unterschiedliche Metriken. Als deutscher Goldstandard unter den Persönlichkeitstests für Manager gilt das „Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung“ der Ruhr-Universität.“[6]

Anwendungsfelder des BIP bestehen unter anderem in folgenden Bereichen: Personalauswahl und Personalplatzierung, Eignungsdiagnostik und Potentialanalyse, Berufs- und Karriereberatung sowie Training und Coaching. Das Verfahren wird mittlerweile weltweit eingesetzt und existiert in zahlreichen Sprachen sowohl in einer computergestützten Version wie auch als Paper-Pencil-Test.

Neben den häufig eingesetzten BIP-Verfahren wie dem Kompaktverfahren BIP-6F hat Hossiep federführend auch mehrere Intelligenztests wie die BOMAT-Verfahrensgruppe und einen differentiellen Wissenstest publiziert. Hossiep und sein Entwicklerteam arbeiten zudem u. a. an Verfahren zu den Themen Führungsverhalten, Mitarbeiterbefragung, Burnout, Work-Life-Balance, Serviceorientierung, Commitment und Einstellungen von Fahrern zu ihren Automobilen.[7][8][9][10]

Buchveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • R. Hossiep, J. E. Zens, W. Berndt: Mitarbeitergespräche – motivierend, wirksam, nachhaltig. 2., vollst. überarb. und erweit. Auflage. Hogrefe, Göttingen 2020. ISBN 978-3-8017-3002-4
  • R. Hossiep, O. Mühlhaus: Personalauswahl und -entwicklung mit Persönlichkeitstests. 2., vollst. überarb. und erweit. Auflage. Hogrefe, Göttingen 2015. ISBN 978-3-8017-2358-3
  • R. Hossiep, J. E. Bittner, W. Berndt: Mitarbeitergespräche – motivierend, wirksam, nachhaltig. Hogrefe, Göttingen 2008. ISBN 978-3-8017-1717-9
  • R. Hossiep, O. Mühlhaus: Personalauswahl und -entwicklung mit Persönlichkeitstests. Hogrefe, Göttingen 2005. ISBN 978-3-8017-1490-1
  • R. Hossiep, M. Paschen, O. Mühlhaus: Persönlichkeitstests im Personalmanagement. Grundlagen, Instrumente und Anwendungen. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie, 2000. ISBN 978-3-8017-1039-2
  • H. Wottawa, R. Hossiep: Anwendungsfelder psychologischer Diagnostik. Hogrefe, Göttingen 1997. ISBN 978-3-8017-1043-9
  • R. Hossiep: Berufseignungsdiagnostische Entscheidungen. Hogrefe, Göttingen 1995. ISBN 978-3-8017-0815-3
  • H. Wottawa, R. Hossiep: Grundlagen psychologischer Diagnostik – Eine Einführung. Hogrefe, Göttingen 1987. ISBN 978-3-8017-0279-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reportage Deutscher Personalberatertag 2014 (2014). BDU e. V., 28. Mai 2014.
  2. Projektteam Testentwicklung
  3. Video: Projektteam Testentwicklung - Anwendertage "Bochumer Inventare"
  4. check.work - Unterstützer
  5. check.work - Über das Projekt
  6. So können Manager im Assessment-Center bestehen In: Handelsblatt, 5. Dezember 2020, abgerufen am 28. Dezember 2020.
  7. Taugt das Auto noch für die große Pose, Herr Hossiep? In: Der Spiegel. 3/2013.
  8. B. Strobel: Heiliges Blech. In: Focus. 50/2011, S. 106.
  9. Autopsychologie (2009) WDR, 3. Juli 2009.
  10. Mercedes gegen BMW – Das Duell. ZDFzeit, 29. Oktober 2013.