Raiffeisenbank Kalbe-Bismark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG
Kalbe (Milde).png
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 810 630 28[1]
BIC GENO DEF1 KAB[1]
Gründung 29.10.1927
Verband Genossenschaftsverband e.V.
Website www.rbkalbe-bismark.de
Geschäftsdaten 2017[2]
Bilanzsumme 99 Mio. €
Einlagen 86 Mio. €
Kundenkredite 23 Mio. €
Mitarbeiter 26
Geschäftsstellen 5
Mitglieder 2.023
Leitung
Vorstand Uli Jelinski (Vorsitzender), Michael Kuffner
Aufsichtsrat Frank Wilke (Vorsitzender)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG ist eine deutsche Genossenschaftsbank mit Sitz in Kalbe (Milde). Ihr Geschäftsgebiet umfasst die Einheitsgemeinde Stadt Kalbe (Milde) im Altmarkkreis Salzwedel und die Einheitsgemeinde Stadt Bismark (Altmark) im Landkreis Stendal.

Geschäftsstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Hauptgeschäftsstelle in Kalbe (Milde) unterhält die Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG Geschäftsstellen in Bismark, Kakerbeck, Badel und Brunau. In Kalbe unterhält sie noch eine SB-Geschäftsstelle.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Die Organe der Genossenschaft sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Generalversammlung. Die Aufgaben und Pflichten der Organe sind in der Satzung der Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG geregelt.

Die Bank ist Mitglied der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Zu den Partnern zählen:

  • Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
  • Union Investment
  • R+V Versicherung
  • Teambank AG
  • DZ Bank AG
  • DZ Privatbank S.A.
  • VR Leasing Gruppe
  • WL Bank AG
  • Münchener Hypothekenbank eG
  • Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG

Geschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Universalbank ist die Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG in folgenden Bereichen aktiv:

  • Pflege des Spargedankens, vor allem durch Annahme von Spareinlagen
  • Annahme von sonstigen Einlagen
  • Gewährung von Krediten aller Art
  • Übernahme von Bürgschaften, Garantien und sonstigen Gewährleistungen sowie die Durchführung von Treuhandgeschäften
  • Durchführung des Zahlungsverkehrs
  • Durchführung des Auslandsgeschäfts einschließlich des An- und Verkaufs von Devisen und Sorten
  • Vermögensberatung, Vermögensvermittlung und Vermögensverwaltung
  • Erwerb und Veräußerung sowie Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren und anderen Vermögenswerten
  • Vermittlung oder Verkauf von Bausparverträgen, Versicherungen und Reisen
  • Vermittlung von Immobilien und Leasingverträgen

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG wurde am 29. Oktober 1927 als Spar- und Darlehenskasse Calbe (Milde) eGmbH unter dem Wahlspruch "Keiner für sich allein, jeder für alle" von zehn Bauern ins Leben gerufen. Sie ist die älteste Bank der Stadt Kalbe (Milde).

1946, unter der Firmierung „Raiffeisenkasse Calbe (Milde) e.G.m.b.H.“, hatte die Bank bereits 205 Mitglieder. Am 10. Oktober 1946 fand die Verschmelzung der Raiffeisenkasse Calbe (Milde) e.G.m.b.H. als übernehmende Genossenschaft mit der Saatgutreinigungsgenossenschaft Calbe (Milde) und Umgebung statt. 1949 wurde die Vereinigung der Raiffeisenkasse mit den Altmärkischen Kornhäusern beschlossen. Daraus entstand die Dorfgenossenschaft Calbe/Milde und Umgebung eGmbH. Dazu gehörten die Orte Vahrholz, Altmersleben, Butterhorst und Kalbe. Am 22. Februar 1951 erfolgte die Verschmelzung der VdgB mit der Dorfgenossenschaft Calbe/Milde zur VdgB (BHG) Kalbe/Milde. 1990 erfolgte eine Neugründung der Genossenschaft unter dem Namen Raiffeisenbank und Handelsgenossenschaft e.G. Kalbe (Milde). Noch im gleichen Jahr kam es zur Ausgliederung des Warengeschäfts und die Bank wurde unter dem Namen Raiffeisenbank Kalbe eG weitergeführt. Am 1. Januar 1991 erfolgte die Fusion mit der Raiffeisenbank Bismark eG zur heutigen Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG.

Seit Gründung der Genossenschaft im Jahre 1927 wurden zahlreiche Verschmelzungen mit anderen kleinen Genossenschaften aus der Region durchgeführt. Sie sind hier nicht alle aufgeführt, können aber in der Chronik der Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG nachgelesen werden.

Einlagensicherung und Institutsschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG ist der BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Zahlen und Fakten

Koordinaten: 52° 39′ 33,2″ N, 11° 23′ 22,5″ O