Rajon Werchnjodniprowsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rajon Werchnjodniprowsk
(Верхньодніпровський район)
Wappen von Rajon Werchnjodniprowsk Rajon Werchnjodniprowsk in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Dnipropetrowsk
Verwaltungssitz: Werchnjodniprowsk
Fläche: 1.286 km²
Einwohner: 53.770 (2013)
Bevölkerungsdichte: 41,81 Einwohner je km²
KOATUU: 1221000000
Städte: 2
SsT: 2
Landratsgemeinden: 11
Dörfer:
(село)
64
Ansiedlungen:
(селище)
1
Rajonverwaltung
Adresse: пр. Леніна 21
51600 м. Верхньодніпровськ
Rajonsvorsteher: Wolodymyr Jakowytsch Haram
Website: http://www.verhn-rn.dp.gov.ua/
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Dnipropetrowsk
Statistische Informationen

Der Rajon Werchnjodniprowsk (ukrainisch Верхньодніпровський район; russisch Верхнеднепровский район/Werchnedneprowski rajon) ist eine 1923 gegründete Verwaltungseinheit innerhalb der Oblast Dnipropetrowsk im Zentrum der Ukraine.

Der Rajon hat eine Fläche von 1286 km²[1] und eine Bevölkerung von etwa 53.800 Einwohnern (November 2013)[2]. Die Bevölkerungsdichte beträgt 42 Einwohner pro km².

Der Verwaltungssitz und größte Ortschaft des Rajons ist die Stadt Werchnjodniprowsk. Die Stadt liegt 33 km nordwestlich der Großstadt Kamjanske und 73 km nordwestlich der Oblasthauptstadt Dnipro.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Westen der Oblast Dnipropetrowsk und grenzt im Norden an den zum Kamjansker Stausee angestauten Dnepr (und dem dahinter liegenden Rajon Kobeljaky in der Oblast Poltawa), im Nordwesten an die Oblast Kirowohrad (Rajon Onufrijiwka) im Westen an den Rajon Pjatychatky und im Süden und Osten an den Rajon Krynytschky. Weitere Flüsse im Rajon sind, neben dem Dnepr, die Saksahan, die unweit des Dorfes Malooleksandriwka im Rajon entspringt. Nebenflüsse des Dnepr sind der 42 km lange Samotkan und der Omelnyk (Омельник).

Flagge der Region

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung des Rajon

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in zwei Städte, zwei Siedlungsratsgemeinden sowie 11 Landratsgemeinden[3] unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 2 Städte[4]
  • 2 Siedlungen städtischen Typs[5]
  • 64 Dörfer[6]
  • 1 Ansiedlung[7]

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Werchiwzewe Верхівцеве Верховцево (Werchowzewo)
Werchnjodniprowsk Верхньодніпровськ Верхнеднепровск (Werchnedneprowsk)

Siedlungen städtischen Typs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Dniprowske Дніпровське Днепровское (Dneprowskoje)
Nowomykolajiwka Новомиколаївка Новониколаевка (Nowonikolajewka)

Dörfer und Siedlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Adalymiwka Адалимівка Адалимовка (Adalimowka) Malooleksandriwka
Andrijiwka Андріївка Андреевка (Andrejewka) Wodjane
Awkseniwka Авксенівка Авксёновка (Awksjonowka) Borowkiwka
Borodajiwka Бородаївка Бородаевка (Borodajewka) Borodajiwka
Borodajiwski Chutory Бородаївські Хутори Бородаевские Хутора (Borodajewskije Chutora) Saritschtschja
Borowkiwka Боровківка Боровковка (Borowkowka) Borowkiwka
Bratske Братське Братское (Bratskoje) Nowomykolajiwka
Didenkowe Діденкове Диденково (Didenkowo) Wodjane
Didowe Дідове Дедово (Dedowo) Dmytriwka
Dobrohirske Доброгірське Доброгорское (Dobrogorskoje) Dmytriwka
Domotkan Домоткань Домоткань (Domotkan) Saritschtschja
Dmytriwka Дмитрівка Дмитровка (Dmitrowka) Dmytriwka
Dniprowokamjanka Дніпровокам'янка Днепровокаменка (Dneprowokamenka) Dniprowokamjanka
Dubowe Дубове Дубовое (Dubowoje) Malooleksandriwka
Hanniwka Ганнівка Анновка (Annowka) Hanniwka
Hranowe Гранове Граново (Granowo) Malooleksandriwka
Iwaschkowe Івашкове Ивашково (Iwaschkowo) Dniprowokamjanka
Jarok Ярок Ярок (Jarok) Borowkiwka
Jakymiwka Якимівка Акимовка (Akimowka) Saritschtschja
Kaluschyne Калужине Калужино (Kaluschino) Dniprowokamjanka
Kalyniwka Калинівка Калиновка (Kalinowka) Malooleksandriwka
Klyn Клин Клин (Klin) Hanniwka
Kornylo-Nataliwka Корнило-Наталівка Корнило-Наталовка (Kornilo-Natalowka) Saritschtschja
Krynytschky Кринички Кринички (Krinitschki) Dmytriwka
Kuschnariwka Кушнарівка Кушнарёвка (Kuschnarjowka) Dmytriwka
Krywonossowe Кривоносове Кривоносово (Kriwonossowo) Wodjane
Malooleksandriwka Малоолександрівка Малоалександровка (Maloaleksandrowka) Malooleksandriwka
Marjaniwka Мар'янівка Марьяновка (Marjanowka) Dmytriwka
Matjutschenkowe Матюченкове Матюченково (Matjutschenkowo) Borowkiwka
Mosty Мости Мосты (Mosty) Hanniwka
Motroniwka Мотронівка Мотроновка (Motronowka) Dmytriwka
Mykolajiwka Миколаївка Николаевка (Nikolajewka) Wodjane
Myschuryn Rih Мишурин Ріг Мишурин Рог (Mischurin Rog) Myschuryn Rih
Nowohanniwka Новоганнівка Новоанновка (Nowoannowka) Dmytriwka
Nowohryhoriwka Новогригорівка Новогригоровка (Nowogrigorowka) Persche Trawnja
Nowoseliwka Новоселівка Новосёловка (Nowosjolowka) Hanniwka
Pawlo-Hryhoriwka Павло-Григорівка Павло-Григоровка (Pawlo-Grigorowka) Borowkiwka
Pawliwka Павлівка Павловка (Pawlowka) Dniprowokamjanka
Persche Trawnja Перше Травня Перше Травня (Persche Trawnja) Persche Trawnja
Petriwka Петрівка Петровка (Petrowka) Malooleksandriwka
Pidluschja Підлужжя Подлужье (Podluschje) Persche Trawnja
Poliwske Полівське Полевское (Polewskoje) Malooleksandriwka
Popiwka Попівка Поповка (Popowka) Hanniwka
Possunky Посуньки Посуньки (Possunki) Dmytriwka
Prawobereschne Правобережне Правобережное (Prawobereschnoje) Borodajiwka
Puschkariwka Пушкарівка Пушкарёвка (Puschkarjowka) Puschkariwka
Saksahan (bis 2016 Karla Marxa[8]) Саксагань (Карла Маркса) Саксагань (Saksagan)/Карла Маркса Malooleksandriwka
Samotkan Самоткань Самоткань (Samotkan) Persche Trawnja
Sapolytschky Заполички Заполички (Sapolitschki) Hanniwka
Saritschtschja Заріччя Заречье (Saretschje) Saritschtschja
Schyroke Широке Широкое (Schyrokoe) Werchiwzewe
Selene Зелене Зелёное (Seljonoje) Wodjane
Sokolowe Соколове Соколово (Sokolowo) Dmytriwka
Solowjiwka Солов'ївка Соловьёвка (Solowjowka) Wodjane
Subotrjasiwka Зуботрясівка Зуботрясовка (Subotrjassowka) Wodjane
Susliwka Суслівка Сусловка (Suslowka) Dniprowokamjanka
Tarasiwka Тарасівка Тарасовка (Tarassowka) Persche Trawnja
Tomakiwka Томаківка Томаковка (Tomakowka) Wodjane
Tschepyne Чепине Чепино (Tschepino) Nowomykolajiwka
Tschkalowka Чкаловка Чкаловка (Tschkalowka) Nowomykolajiwka
Wassyliwka Василівка Василевка (Wassilewka) Saritschtschja
Wilni Chutory Вільні Хутори Вольные Хутора (Wolnyje Chutora) Borowkiwka
Wodjane Водяне Водяное (Wodjanoje) Wodjane
Wojewodiwka Воєводівка Воеводовка (Wojewodowka) Nowomykolajiwka
Siedlungen
Sokoliwka Соколівка Соколово (Sokolowo) Werchiwzewe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Werchnjodniprowsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dnipropetrowsk Regionale Verwaltung, Visitenkarte des Rajon Werchnjodniprowsk (ukrainisch)
  2. Statistisches Zentralamt der Oblast Dnipropetrowsk (Memento des Originals vom 2. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dneprstat.gov.ua auf dneprstat.gov.ua
  3. Landratsgemeinden im Rajon Werchnjodniprowsk@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Städte Rajon Werchnjodniprowsk@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. SsT Rajon Werchnjodniprowsk
  6. Dörfer Rajon Werchnjodniprowsk@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Ansiedlungen Rajon Werchnjodniprowsk@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Верховна Рада України; Постанова від 12.05.2016 № 1353-VIII Про перейменування деяких населених пунктів