Reeto von Gunten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reeto von Gunten (* 29. Juni 1963 in Grosshöchstetten) ist ein Schweizer Spoken-Word-Künstler, Radiomoderator und Autor.

Reeto von Gunten, 2016

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reeto von Gunten wuchs in Steffisburg im Kanton Bern auf. Nach dem Diplom (1984) zog er nach Bern und von dort für zwei Jahre nach New York, wo er das Lee Strasberg Theatre Institute besuchte. Nach seiner Rückkehr 1990 arbeitete er zunächst als Lehrer und moderierte dann von 1995 bis 2000 beim Schweizer Pop-Radiosender DRS 3 die Morgensendung «Szene». Anschliessend machte er sich selbständig und erntete sowohl mit seinen musikalischen Arbeiten als auch mit seinen Texten Lob und Anerkennung[1].

Seit 2004 ist er zurück beim reorganisierten DRS 3 (Name seit dem 16. Dezember 2012: Radio SRF 3), wo er sonntäglich die Morgensendung bestreitet[2]. Mit den Drehbüchern zur Swisscom-Werbe-Sitcom «Beck & Bondi» avancierte er zu einem der gefragtesten Autoren[3]. Seine Lesungen und Diaabende gelten laut NZZ als «etwas vom hippsten», was man derzeit auf Kleinkunstbühnen erleben kann.

Reeto von Gunten ist zudem Gründer und Inhaber der Autorenwerkstatt Atelieer[4], die es sich zum Ziel gemacht hat, Autoren zu unterstützen, mit Hilfe des Kollektivs Lesungen und Spoken-Word-Anlässe zu entwickeln und diese einem breiten Publikum zugänglich zu machen[5]. Er ist verheiratet, zweifacher Vater[6] und lebt in Zürich.

Shows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2021– : 2050 – clever vorgesorgt. Lesung solo.
  • 2019–2023: Alltag Sonntag – Der neue Diaabend. Diaabend solo.
  • 2017–2019: Single. Lesung solo.
  • 2015–2018: iSee three – Die Perfektion des Diaaabends. Diaabend solo.
  • 2013–2015: Rear Window 2.0. – Lesung solo.
  • 2011–2013: iSee More – Die Revolution geht weiter. – Diaabend solo.
  • 2010–2011: Lugihüng. – Lesung solo.
  • 2008–2009: iSee – Die Revolution des Diaabends. – Diaabend solo.
  • 2007–2008: Auesgarnidwahr. – Lesung solo.
  • 2005–2006: Märli für Erwachsene. – Lesung zusammen mit dem Schweizer Komiker Beat Schlatter
  • 2003–2004: Erschtunke & erloge. – Lesung solo.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2021: W.A.U. Wasi alles usgefunge (HA!). Gedanken. Atelieer Verlag.
  • 2017: Single. Kurzgeschichten. Atelieer Verlag.
  • 2015: Readymade Removables. Stickers. Atelieer Verlag.
  • 2013: I.U.S.4.N.U.W.F.4.A. & Für aues wo isch gsii. Büchertaschen. En Soie & Atelieer Verlag.
  • 2013: Removable, Too. Postcard Booklet. Atelieer Verlag.
  • 2012: There ist if in Life. Edition. Atelieer Verlag.
  • 2011: Removable. Postcard Booklet. Atelieer Verlag.
  • 2008: iSee. Die Revolution des Diaabends. Echtzeit Verlag.
  • 2007: Auesgarnidwahr. Berndeutsche Kurzgeschichten. Echtzeit Verlag.
  • 2006: Nomau 35 Müglechkeite für Fortgschrtteni. Kartenspiel.
  • 2005: 35 Müglechkeite fürnes bessers Läbe. Kartenspiel.
  • 2003: Erschtunke & erloge. Hörbuch. Universal Music Switzerland.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • div. ADC, Gold, Silber und Bronze
  • Edi, Gold und Bronze
  • Effie, Gold

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Benno Tuchschmid: Kult-Moderation: Im Karatestudio von Gunten: «Es interessiert uns einen Dreck, was du denkst.» Abgerufen am 2. Februar 2021.
  2. Über uns - Reeto von Gunten: «Wenn ich könnte, würde ich.» 8. Mai 2013, abgerufen am 2. Februar 2021.
  3. Edi.05: "Beck & Bondi" ist der grosse Abräumer. Abgerufen am 2. Februar 2021 (englisch).
  4. Atelieer. Abgerufen am 2. Februar 2021.
  5. Atelieer. Abgerufen am 2. Februar 2021.
  6. Eine Begegnung mit Reeto von Gunten. Abgerufen am 2. Februar 2021.