Roger Neilson Memorial Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Roger Neilson Memorial Award ist eine Auszeichnung der Ontario Hockey League (OHL). Sie wird seit 2005 jährlich an den Spieler vergeben, der die besten akademischen Leistungen an einer Universität bzw. einem College erreicht. Sie ist nach Roger Neilson (1934–2003) benannt, der als Trainer der Peterborough Petes in den 1960er und 1970er Jahren besonderen Wert auf die schulische Ausbildung seiner Spieler gelegt hat und später in die Hockey Hall of Fame aufgenommen wurde.

Die Auszeichnung ist mit dem Ivan Tennant Memorial Award sowie der Bobby Smith Trophy vergleichbar, wobei letztere nicht nur den schulischen, sondern auch den spielerischen Erfolg belohnt.

Liste der Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jahr: Nennt das Jahr, in dem der Spieler den Roger Neilson Memorial Award gewonnen hat.
  • Preisträger: Nennt den Namen des Gewinners.
  • Team: Nennt das Franchise, für das der Spieler zum damaligen Zeitpunkt gespielt hat.
Jahr Preisträger Team
2016/17 Stephen Gibson Mississauga Steelheads
2015/16 Damian Bourne Mississauga Steelheads
2014/15 Justin Nichols Guelph Storm
2013/14 Patrick Watling Sault Ste. Marie Greyhounds
2012/13 Daniel Altshuller Oshawa Generals
2011/12 Kyle Pereira Guelph Storm
2010/11 Derek Lanoue Windsor Spitfires
2009/10 Derek Lanoue Windsor Spitfires
2008/09 Tim Priamo Guelph Storm
2007/08 Scott Aarssen London Knights
2006/07 Derrick Bagshaw Erie Otters
2005/06 Dan Battochio Ottawa 67’s
2004/05 Dan Battochio Ottawa 67’s

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ontario Hockey League Media Information Guide 2014–2015, S. 141.