Romain Brégerie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Romain Brégerie
Spielerinformationen
Geburtstag 9. August 1986
Geburtsort TalenceFrankreich
Größe 189 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
0000–2002
2002–2005
Langon-Castets FC
Girondins Bordeaux
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2008
2006–2008
2006–2007
2008–2011
2010
2011–2014
2014–2015
2015–
Girondins Bordeaux B
Girondins Bordeaux
FC Sète (Leihe)
FC Metz
LB Châteauroux (Leihe)
Dynamo Dresden
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04

0 (0)
24 (2)
69 (2)
17 (1)
94 (4)
33 (6)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014/15

Romain Brégerie (* 9. August 1986 in Talence) ist ein französischer Fußballspieler, der seit 2015 beim FC Ingolstadt 04 unter Vertrag steht. Er wird vorzugsweise auf der Position des Innenverteidigers eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten]

Brégerie erlernte das Fußballspielen beim Langon-Castets FC. Im Sommer 2002 wechselte er in die Jugendabteilung des Erstliga-Clubs Girondins Bordeaux, bei dem er 2006 seinen ersten Profivertrag unterschrieb. Um Spielpraxis zu sammeln, wurde Brégerie zur Saison 2006/07 für ein Jahr an den Drittligisten FC Sète ausgeliehen, für den er in 24 Ligaspielen zwei Treffer erzielte. Nach seiner Rückkehr bestritt er für die erste Mannschaft von Girondins Bordeaux lediglich drei Spiele im UEFA-Pokal-Wettbewerb und kam ansonsten nur in der Reservemannschaft zum Einsatz.

Zur Saison 2008/09 wechselte Brégerie zum Erstliga-Absteiger FC Metz, bei dem er einen Dreijahresvertrag erhielt. Nach 37 Zweitligaeinsätzen (ohne Torerfolg) in eineinhalb Jahren wurde er im Januar 2010 an den Ligakonkurrenten LB Châteauroux ausgeliehen, für den er in 17 Zweitligaspielen ein Tor erzielte. Nach Ablauf der Leihfrist ernannte ihn der neue Trainer des FC Metz, Dominique Bijotat, zum Beginn der Saison 2010/11 zum Mannschaftskapitän. Obwohl Brégerie fortan zum Leistungsträger reifte, entschied er sich, seinen im Sommer 2011 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Stattdessen ging er ins Ausland und unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden. Im Verlauf der Saison 2011/12 bestritt Brégerie insgesamt 31 Ligaspiele (ein Treffer) und anvancierte rasch zum Führungsspieler der Elbestädter.

Zur Saison 2014/15 wechselte er vom Absteiger Dresden zum Zweitligisten SV Darmstadt 98,[1] für den er mit 33 Zweitligaspielen und sechs Toren zum Aufstieg in die Bundesliga beitrug.

Für die nächste Spielzeit 2015/16 wechselte Brégerie von Darmstadt zum Mitaufsteiger FC Ingolstadt.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Vizemeister der 2. Bundesliga und Aufstieg in die Bundesliga 2015 (mit dem SV Darmstadt 98)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Darmstadt 98 holt Dresden-Kapitän Brégerie. sv98.de. 5. Juli 2014. Abgerufen am 8. Juli 2014.
  2. Romain Bregerie wechselt von Darmstadt zu Mit-Aufsteiger FC Ingolstadt. Sport1.de, 28. Mai 2015.