Roman Sergejewitsch Scharonow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roman Scharonow
Roman Sharonov 2011.jpg
Roman Scharonow (2011)
Spielerinformationen
Name Roman Sergejewitsch Scharonow
Geburtstag 8. September 1976
Geburtsort MoskauSowjetunion
Größe 184 cm
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1997 FC Lokomotiv-2 Moskau 118 (1)
1997 Shanghai Fubao FC 7 (0)
1997–1999 Metallurg Krasnojarsk 75 (5)
1999–2004 Rubin Kasan 143 (5)
1999–2004 Rubin Kasan II 2 (0)
2005–2006 Terek Grosny 40 (0)
2007 Schinnik Jaroslawl 34 (0)
2008–2014 Rubin Kasan 102 (5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004–2012 Russland 8 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Roman Sergejewitsch Scharonow (russisch Роман Сергеевич Шаронов; * 8. September 1976 in Moskau, Sowjetunion) ist ein ehemaliger russischer Fußballspieler. Er wurde als Innen- oder rechter Außenverteidiger eingesetzt und war Kapitän von Rubin Kasan. Außerdem war er Mitglied der russischen Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharonows erster Profiverein war der FC Lokomotiv-2 Moskau, das Farmteam von Lokomotive Moskau. 1997 wechselte er zunächst nach China zum Shanghai Fubao FC, kehrte jedoch noch im selben Jahr nach Russland zurück. Dort spielte er für Metallurg Krasnojarsk in der 2. Division. Zwei Jahre später wechselte er zu Rubin Kasan in die 1. Division. Mit Rubin stieg er 2002 in die Premjer-Liga auf.

2005 wechselte er zu Terek Grosny. Mit dem Verein stieg er nach einer Saison in die 1. Division ab. In den folgenden zwei Jahren spielte Scharonow für Terek Grosny und Schinnik Jaroslawl in der zweiten Liga, ehe er zur Saison 2008 zu Rubin Kasan zurückkehrte. Mit Kasan gewann er 2008 und 2009 die russische Meisterschaft und kam ab 2009 auch in der UEFA Champions League sowie der UEFA Europa League zum Einsatz.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharonow debütierte am 31. März 2004 in der russischen Nationalmannschaft, als er im Freundschaftsspiel gegen Bulgarien in der Halbzeitpause[1] eingewechselt wurde. Er bestritt 2004 noch sechs weitere Länderspiele, darunter die Spiele gegen Spanien und Griechenland bei der Europameisterschaft 2004.

Nach gut sieben Jahren ohne Länderspieleinsatz wurde Scharonow 2012 in den Kader zur Europameisterschaft 2012 berufen. Sein Konkurrent Wassili Beresuzki stand wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung.[2] Hinter Alexei Beresuzki und Sergei Ignaschewitsch ist Scharonow jedoch nur als Ersatzspieler eingeplant.[3] Im Vorfeld der Europameisterschaft kam er im Testspiel gegen Uruguay am 25. Mai 2012 zu seinem achten Länderspieleinsatz.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roman Scharonow ist in zweiter Ehe mit der Fernsehmoderatorin Nadeschda Schejn verheiratet. Mit ihr hat er drei Kinder: Marusja (* 2005), Wassilissa (* 2010) und Lew (* 2011). Außerdem hat Scharonow eine Tochter namens Anastasia (* 1998), die aus seiner ersten Ehe stammt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielbericht bei weltfussball.de
  2. Zwei Neulinge in Russlands EM-Kader. uefa.com, 11. Mai 2012
  3. Advocaat Right to Use CSKA Center-Backs – Sharonov. Ria Novosti, 6. Juni 2012