S12 (Georgien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/GE-ს
Saertaschorisso mnischwnelobis gsa S12 in Georgien
S12 (Georgien)
 Tabliczka E692.svg
Karte
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Samtredia
Straßenende: Supsa
Gesamtlänge: 70 km

Mchareebi (Regionen):

Saertaschorisso mnischwnelobis gsa S12 (georgisch: საერთაშორისო მნიშვნელობის გზა ს-12) ist eine Fernstraße in Georgien.

Die Straße führt von Samtredia nach Supsa im Westen des Landes und stellt als Verbindung zwischen diesen beiden Städten eine alternative, 20 km kürzere Strecke zu den Fernstraßen S1 und S2 dar, die durch Poti verlaufen.

Der gesamte S12 ist Teil der Europastraße 692.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die S12 dient hauptsächlich als Verkürzung der Strecke von Tiflis nach Batumi. Batumi ist eine wichtige Hafenstadt in der Autonomen Republik Adscharien, zu dieser die Beziehungen im Laufe der Zeit ziemlich schlecht waren und der Verkehr zwischen Georgien und Adscharien begrenzt war. Seit 2004 haben sich die Beziehungen erheblich verbessert und die georgischen Behörden lassen den Verkehr durch Abscharien leichter durchführen, somit ist der Durchgangsverkehr wichtiger geworden.

Ortschaften entlang der Strecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]