Salome (Oper)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Achtung Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 24. Juli 2006 um 14:22 Uhr durch Edelseider (Diskussion | Beiträge). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Salome (op.54) ist eine Oper in einem Akt von Richard Strauss.

Das Libretto stammt vom Komponisten, nach Oscar Wildes gleichnamigem Schauspiel in Hedwig Lachmanns Übersetzung. Nachdem Strauss die Komposition am 20. April 1905 vollendet hatte, wurde die Literaturoper am 9. Dezember an der Dresdner Hofoper unter Ernst von Schuchs musikalischer Leitung uraufgeführt, mit Irene von Chavanne als Herodias.

Personen

  • Herodes - (Schwerer) Heldentenor/ Charaktertenor
  • Herodias - Dramatischer Alt / Dramatischer Mezzosopran / Hochdramatischer Sopran
  • Salome - Charaktersopran / Dramatischer Koloratursopran / Dramatischer oder Jugendlich-dramatischer Sopran / Lyrischer Sopran
  • Jochanaan - Helden- oder Charakterbariton / Hoher Bass
  • Narraboth - Lyrischer (Hoher) Tenor / Jugendlicher Heldentenor
  • Ein Page des Herodias - Tiefer Alt
  • Fünf Juden - 4 Tenöre, 1 Bass
  • Zwei Nazarener - Seriöser Bass, Tenor
  • Zwei Soldaten - Bässe
  • Ein Kappadozier - Bass
  • Ein Sklave - Sopran

Ort und Zeit

Eine große Terrasse im Palast des Herodes, zur Zeit der Regierung Herodes II. Antipas.

Inhalt

Salome, Stieftochter des Herodes, verzehrt sich im Verlangen nach dem Propheten Jochanaan, der im Kerker des Schlosses gefangen gehalten wird. Als Jochanaan auf ihre Verführungsversuche nicht reagiert, rächt sich Salome: Sie tanzt für Herodes den Tanz der Sieben Schleier und fordert als Lohn den Kopf Jochanaans auf einem silbernen Tablett. Der Wunsch wird ihr gewährt. Der Kopf des Propheten wird ihr überreicht und sie küsst leidenschaftlich Jochanaans Mund. Von dieser Geschmacklosigkeit angewidert lässt Herodes seine Stieftochter töten.

Form

Es handelt sich um eine durchkomponierte Form mit teilweiser freier Tonalität. Das Orchester benötigt über 100 Musiker.

Wissenswertes

Bei Inszenierungen der Gegenwart spekulieren viele Operngäste leidenschaftlich darüber, wie freizügig der "Tanz der Sieben Schleier" wohl ausfallen wird.

Exemplarische Aufnahmen und Inszenierungen

Weblinks