Salvatore Bocchetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Salvatore Bocchetti
Salvatore Bocchetti 2017.jpg
Salvatore Bocchetti (2017)
Personalia
Geburtstag 30. November 1986
Geburtsort NeapelItalien
Größe 178 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
Piedimonte D'Alife Piscinola
0000–2005 Ascoli Calcio
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2007 Ascoli Calcio 2 (0)
2005–2006 → SS Virtus Lanciano (Leihe) 22 (1)
2007–2008 → Frosinone Calcio  (Leihe) 55 (4)
2008–2010 CFC Genua 62 (1)
2010–2012 Rubin Kasan 52 (9)
2013– Spartak Moskau 78 (4)
2015 → AC Mailand  (Leihe) 9 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007 Italien U-20 1 (0)
2008 Italien Olympia 4 (0)
2008–2009 Italien U-21 10 (0)
2009– Italien 5 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. März 2018

2 Stand: 5. Juni 2010

Salvatore Bocchetti (* 30. November 1986 in Neapel) ist ein italienischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bocchettis Karriere begann bei Ascoli Calcio, das ihn in seiner ersten Profisaison 2005/06 an SS Virtus Lanciano ausgeliehen hatte. In der Saison 2006/07 bestritt er nur 2 Ligaspiele für Ascoli und wurde noch in der Rückrunde dieser Saison für ein anderthalbes Jahr an Frosinone Calcio ausgeliehen. Zur Saison 2008/09 wechselte Bocchetti zum CFC Genua, wo der Linksfuß die meiste Zeit zum Stammpersonal zählte.

Im August 2010 wechselte Bocchetti vom CFC Genua zu Rubin Kasan. Bei den Tataren unterschrieb Bocchetti, dessen Ablösesumme auf 15 Millionen € beziffert wurde, einen Vertrag über dreieinhalb Jahre.[1]

Im Januar 2013 wechselte er zum Ligakonkurrenten Spartak Moskau. Die Ablösesumme soll bei rund 5 Millionen € liegen.

Am 28. Januar 2015 wechselte Bocchetti bis zum Ende der Saison 2014/15 auf Leihbasis zum AC Mailand.[2]

Für die italienische Nationalmannschaft absolvierte er im Jahr 2009 drei Spiele, sein Debüt war im Oktober gegen Irland. Außerdem spielte Bocchetti zehnmal für die U-21 Italiens (2008–2009) und einmal für die U-20 (2007). Bocchetti gehörte auch dem italienischen Kader für die WM 2010 an, blieb aber ohne Einsatz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Salvatore Bocchetti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. uefa.com: Rubin verpflichtet Bocchetti
  2. siehe die offizielle Bestätigung auf der Website des AC Mailand vom 28. Januar 2015.