Samtgemeinde Lutter am Barenberge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Samtgemeinde Lutter am Barenberge führt kein Wappen
Samtgemeinde Lutter am Barenberge
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Lutter am Barenberge hervorgehoben
51.98916666666710.263055555556Koordinaten: 51° 59′ N, 10° 16′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Goslar
Fläche: 59,76 km²
Einwohner: 4156 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 03 1 53 5401
Verbandsgliederung: 3 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Bachstraße 18
38729 Lutter am Barenberge
Webpräsenz: www.sg-lutter.de
Samtgemeinde-
bürgermeister
:
Peter Kühlewindt (SPD)
Lage der Samtgemeinde Lutter am Barenberge im Landkreis Goslar
Clausthal-Zellerfeld Braunlage Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Lutter am Barenberge Wallmoden Lutter am Barenberge Hahausen Seesen Liebenburg Langelsheim Goslar Goslar Braunlage Braunlage Bad Harzburg Langelsheim Clausthal-Zellerfeld Landkreis Goslar Niedersachsen Landkreis Wolfenbüttel Salzgitter Landkreis Wolfenbüttel Landkreis Hildesheim Landkreis Northeim Landkreis Osterode am Harz Thüringen Sachsen-Anhalt gemeindefreies Gebiet HarzKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Samtgemeinde Lutter am Barenberge ist eine Samtgemeinde im Landkreis Goslar im südöstlichen Niedersachsen. In ihr haben sich drei Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Der Verwaltungssitz der Samtgemeinde ist der Flecken Lutter am Barenberge.

Geographie[Bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten]

Die Samtgemeinde Lutter am Barenberge liegt im Vorharz auf einer durchschnittlichen Höhe von 180 m über NN und ist nordwestlicher Teil des Landkreises Goslar.

Ausdehnung des Samtgemeindegebiets[Bearbeiten]

Das Samtgemeindegebiet erstreckt sich in Ost-West-Richtung über 8 km und in Nordost-Südwest-Richtung über 15 km.

Samtgemeindegliederung[Bearbeiten]

Außer ihrem Verwaltungssitz, dem Flecken Lutter am Barenberge mit den Ortsteilen Lutter am Barenberge, Nauen und Ostlutter gehören zur Samtgemeinde noch die Gemeinden Hahausen und Wallmoden mit den Ortsteilen Alt Wallmoden, Bodenstein und Neuwallmoden.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Die Samtgemeinde grenzt unmittelbar an den Landkreis Hildesheim (Samtgemeinde Lamspringe und Bockenem) im Westen und die kreisfreie Stadt Salzgitter im Norden. Im Osten grenzt sie an Liebenburg und die Stadt Langelsheim, im Süden an das gemeindefreie Gebiet Harz (Landkreis Goslar) und im Südwesten an die Stadt Seesen.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. März 1974 wurde die Samtgemeinde gebildet.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
Jahr Einwohner
1975 4.862
1980 4.727
1985 4.747
1990 4.669
1995 4.631
Jahr Einwohner
2000 4.593
2005 4.451
2010 4.139
2013 4.156

(Stand jeweils zum 31. Dezember)[2]

Religion[Bearbeiten]

Die Bevölkerung gehört folgenden Konfessionen an:

Politik[Bearbeiten]

Samtgemeinderat[Bearbeiten]

Der Rat der Samtgemeinde Lutter am Barenberge besteht aus 14 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für eine Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 3.001 und 5.000 Einwohnern.[3] Die 14 Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2011 und endet am 31. Oktober 2016.

Stimmberechtigt im Rat der Samtgemeinde ist außerdem der hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister Peter Kühlewindt (SPD).

Die letzte Kommunalwahl am 11. September 2011 hatte das folgende Ergebnis:[4]

  • SPD: 9 Sitze
  • CDU: 4 Sitze
  • Unabhängiger: 1 Sitz

Samtgemeindebürgermeister[Bearbeiten]

Der derzeitige Bürgermeister ist Peter Kühlewindt (SPD).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 102 Bevölkerung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2013 (Tabelle K1020014) (Hilfe dazu)
  2. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen. Abgerufen am 19. Mai 2013.
  3. Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in der Fassung vom 17. Dezember 2010; § 46 – Zahl der Abgeordneten, abgerufen am 10. Februar 2015
  4. Zusammensetzung des Rates der Samtgemeinde Lutter am Barenberge (MS Word; 62 kB)