Sauerlandkurier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pressehaus in Grevenbrück

Der Sauerlandkurier ist ein kostenloses Anzeigenblatt, das jeweils mittwochs und samstags erscheint. Der Kurier erscheint im 1983 gegründeten Kurier-Verlag Lennestadt GmbH mit Sitz in Grevenbrück. Die Auflage des Sauerlandkurier beträgt etwa 192.900, die des Schwesterblattes Siegerlandkurier etwa 116.500. Die Gesamtauflage beläuft sich damit auf etwa 309.400.

Verbreitungsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Blatt wird im Hochsauerlandkreis und Kreis Olpe (jedoch nicht im Märkischen Kreis) sowie im Siegerland unter verschiedenen Namen vertrieben:

Name Verbreitungsgebiet
Asten-Kurier Hallenberg, Medebach, Winterberg
Hochsauerland-Kurier Brilon, Olsberg, Willingen
Homert-Kurier Sundern, Eslohe
Hunau-Wilzenberger Kurier Aue, Bad Fredeburg, Müsse, Schmallenberg, Wingeshausen
Hundem-Lenne-Kurier Kirchhundem, Lennestadt, Finnentrop
Ruhr-Kurier Bestwig, Ense, Freienohl, Grevenstein, Hüsten, Meschede, Neheim, Oeventrop
Sauerland-Kurier Arnsberg, Attendorn, Finnentrop, Drolshagen, Olpe, Wenden
Siegerland-Kurier Burbach, Eiserfeld, Freudenberg, Geisweid, Herdorf, Hilchenbach, Kreuztal, Mudersbach, Netphen, Neunkirchen, Niederfischbach, Niederschelden, Siegen, Weidenau, Wilnsdorf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurier-Verlag

Koordinaten: 51° 7′ 52,9″ N, 8° 0′ 56,8″ O