Sava (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sava
Sava (rot) liegt im Norden Madagaskars
Sava (rot) liegt im Norden Madagaskars
Basisdaten
Staat Madagaskar
Hauptstadt Sambava
Fläche 25.518 km²
Einwohner 1.300.000 (2014)
Dichte 51 Einwohner pro km²
Gründung 2004
ISO 3166-2 MG

Koordinaten: 14° 16′ S, 50° 10′ O

Sava ist eine von 22 Regionen (Faritra) Madagaskars. Die Region wird auch SAVA-Region geschrieben, da sich der Name aus der Abkürzung der vier Distrikthauptstädte der Region ergibt: Sambava, Andapa, Vohémar und Antalaha. Die SAVA-Region ist das weltweite Zentrum des Anbaus von Gewürzvanille.

2014 lebten in der SAVA-Region ca. 1,3 Millionen Menschen.[1] Wie die anderen Regionen Madagaskars wurden die SAVA-Region im Juni 2004 gegründet.[2] Nach einem Referendum im April 2007 wurde die SAVA-Region von der zuvor übergeordneten Provinz Antsiranana unabhängig.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SAVA-Region liegt in der Nordspitze Madagaskars und grezt im Osten an den Indischen Ozean. Im Westen grenzt Sava an die Diana-Region, im Süden an Sofia und Analanjirofo. Sava hat eine Fläche von 25.518 km². Hauptstadt ist Sambava.

Die an der Westküste gelegene Stadt Antalaha wird als Welthauptstadt der Vanille bezeichnet.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region ist in vier Distrikte (Fivondronana) aufgeteilt:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsstatistik von Sava. citypopulation.de, 17. November 2015, abgerufen am 7. Januar 2018 (deutsch).
  2. Diana. Ministère de l'Economie et du Plan, abgerufen am 7. Januar 2018 (französisch).