Sava (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Region Sava liegt im Nordosten Madagaskars

Sava ist eine der 22 Regionen Madagaskars. Es gehört zur (alten) Provinz Antsiranana im Nordosten der Insel. Gebildet wurde die Region am 3. September 2004,[1] nach einem landesweiten Referendum am 4. April 2007 ersetzen sie mit einer Übergangszeit bis Oktober 2009 die alten Provinzen als höchste subnationale Verwaltungseinheit.

Im Jahr 2004 lebten 805.300 Einwohner in der Region.

Die Stadt Antalaha, an der Nordostküste von Madagaskar gelegen, wird als Welthauptstadt der Vanille bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Sava hat eine Fläche von 25.518 km². Hauptstadt ist Sambava.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Sava ist in 4 Distrikte aufgeteilt:

Der Name der Region wurde aus den Anfangsbuchstaben der vier Distrikte gebildet.

Natur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Region Sava liegen die Nationalparks von: Marojejy und Masoala.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.worldstatesmen.org abgerufen am 21. Februar 2013

Koordinaten: 14° S, 50° O