Fianarantsoa (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fianarantsoa
Lage
Basisdaten
Staat Madagaskar
Hauptstadt Fianarantsoa
Fläche 102.373 km²
Einwohner 3.366.291 (2001)
Dichte 33 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 MG-F

Koordinaten: 21° 30′ S, 47° 0′ O

Fianarantsoa (deutsch Gute Ausbildung;[1] auch Fianar) ist eine ehemalige Provinz (faritany mizakatena) in Madagaskar mit der gleichnamigen Hauptstadt Fianarantsoa. Sie hatte eine Fläche von 102.373 km² und rund 3,36 Millionen Einwohner.[2] Am 4. April 2007 ließ Marc Ravalomanana ein Referendum über eine Änderung der Verfassung abhalten, das eine neue Verwaltungsgliederung ohne Provinzen ab Oktober 2009 festlegte.

In der Provinz befinden sich vier große Nationalparks: Nationalpark Ranomafana, Nationalpark Midongy du Sud, Nationalpark Isalo und der Nationalpark Andringitra.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Oktober 2009 war Madagaskar in sechs Provinzen (faritany mizakatena) aufgeteilt. Die 2004 gegründeten Regionen (Faritra) waren bis zur Auflösung der Provinzen zweite Verwaltungseinheit. Ab November 2009 wurden sie somit erste administrative Verwaltungseinheit.[3] Die Regionen sind jeweils in Distrikte (Fivondronana) unterteilt. Nachfolgend ist die Gliederung für die ehemalige Provinz Fianarantsoa dargestellt.

Fianarantsoa div.png

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Atukwei Okai: Mandela the Spear and Other Poems. African Books Collective, ISBN 978-0-9921875-1-4, S. 99 (englisch, google.de [abgerufen am 19. November 2017]).
  2. Administrative units – Madagascar (Memento vom 21. Dezember 2008 im Internet Archive)
  3. Diana. Ministère de l'Economie et du Plan, abgerufen am 19. November 2017 (französisch).