Savanté Stringfellow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel

Weitsprung

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Weltmeisterschaften
Silber 2001 Edmonton Weitsprung
Hallenweltmeisterschaften
Gold 2004 Budapest Weitsprung

Savanté Stringfellow (* 11. Juni 1978 in Jackson, Michigan) ist ein US-amerikanischer Weitspringer.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stringfellow nahm an den Olympischen Sommerspielen 2000 teil, verpasste aber als Neunter das Finale.

Im folgenden Jahr gewann er bei den Weltmeisterschaften hinter Iván Pedroso die Silbermedaille mit 8,24 m. Bei den Weltmeisterschaften 2003 in Paris blieb Stringfellow mit Rang 8 ohne Medaille. Im Jahr 2004 wurde er bei den Hallenweltmeisterschaften Weltmeister mit 8,40 m.

Von 2000 bis 2004 war Stringfellew nationaler Hallenmeister im Weitsprung, 2001 und 2002 gewann er ebenfalls die nationalen Freiluft-Meisterschaften.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stringfellow war 2002 weltbester Weitspringer. Seine Bestleistungen im Hochsprung (2,14 m) und im 200-Meter-Lauf (20,66 s) weisen ihn als vielseitigen Leichtathleten aus.

Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Freiluft - 8,52 m (2002)
  • Halle - 8,41 m (2004)

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei einer Körpergröße von 1,90 m beträgt sein Wettkampfgewicht 84 kg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]