Schtschutschinsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schtschutschinsk
Щучинск
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Gebiet: Aqmola
Gegründet: 1850
Koordinaten: 52° 56′ N, 70° 12′ OKoordinaten: 52° 56′ 0″ N, 70° 12′ 0″ O
Höhe: 395 m
 
Einwohner: 46.807 (1. Jan. 2019)[1]
 
Zeitzone: EKST (UTC+6)
Telefonvorwahl: (+7) 71636
Postleitzahl: 021700
Kfz-Kennzeichen: C, O, W, 03
 
Gemeindeart: Stadt
Lage in Kasachstan
Schtschutschinsk (Kasachstan)
Paris plan pointer b jms.svg

Schtschutschinsk (kasachisch und russisch Щучинск) ist eine Stadt in Kasachstan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schtschutschinsk wurde 1850 als Siedlung Schtschutschje (посёлок Щучье) gegründet. 1939 bekam der Ort die Stadtrechte verliehen.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt 75 km südöstlich der Stadt Kökschetau im Gebiet Aqmola am See Schtschutschje. Schtschutschinsk ist gleichzeitig Verwaltungssitz des gleichnamigen Rajons.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat 46.807 (2019) Einwohner.

Einwohnerentwicklung[2]
1959 1970 1979 1989 1999 2009
39.208 40.432 47.948 55.539 45.254 44.106

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Schtschutschinsk verläuft die Fernstraße A1, die in der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan ihren Anfang hat.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schtschutschinsk besitzt mit dem National Ski Center seit 2018 die modernste Skisprung-Schanzenanlage Kasachstans. Sie besteht aus einer Normalschanze HS 99 und einer Großschanze HS 140 sowie drei weiteren Nachwuchsschanzen.[3]

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Численность населения Республики Казахстан по областям, городам и районам на 1 января 2019 года. (RAR; 132 KB) stat.gov.kz, abgerufen am 4. August 2019 (russisch).
  2. Kazakhstan: Cities and towns. pop-stat.mashke.org, abgerufen am 5. August 2019 (englisch).
  3. Shchuchinsk. In: skisprungschanzen.com. 1. September 2005, abgerufen am 23. Februar 2019 (deutsch).