Scottish League One

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scottish League One
Verband Scottish Football Association
Erstaustragung 2013
Hierarchie 3. Liga
Mannschaften 10
Website spfl.co.uk/league-oneVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Championship (II)
League Two (IV)

Scottish League One ist seit der Saison 2013/14 der Name für die dritthöchste Fußballliga in Schottland und eine Division der Scottish Professional Football League. Bis einschließlich der Saison 2012/13 war der Name der Liga Scottish Second Division. In der Liga spielen 10 Mannschaften.

Die Mannschaften spielen jeweils vier Mal gegeneinander. Für Siege gibt drei Punkte, für ein Unentschieden einen Zähler. Bei Punktgleichheit entscheidet über den Tabellenplatz die Tordifferenz und dann die Anzahl der geschossenen Tore.

Vor der Saison 2005/06 durften die zwei erstplatzierten Mannschaften in die First Division aufsteigen und die zwei letztplatzierten steigen in die Third Division ab. Seit 2005/06 gilt die Regelung, dass nur der Tabellenerste automatisch aufsteigt und der Tabellenletzte absteigt. Die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis vier spielen mit dem Tabellenvorletzten der First Division in Play-offs um den Aufstieg bzw. Klassenerhalt.

Mitglieder der aktuellen Scottish League One[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2016/17 spielten folgende zehn Mannschaften in der Scottish League One:

Verein Stadt Stadion Plätze
Airdrieonians FC Airdrie Excelsior Stadium 10.101
Albion Rovers Coatbridge Cliftonhill 1.238
Alloa Athletic Alloa Indodrill Stadium 3.100
Brechin City Brechin Glebe Park 4.083
FC East Fife Methil Bayview Stadium 1.980
FC Livingston Livingston Tony Macaroni Arena 8.716
FC Peterhead Peterhead Balmoor Stadium 3.150
FC Queen’s Park Glasgow Hampden Park 51.866
FC Stenhousemuir Stenhousemuir Ochilview Park 4.096
FC Stranraer Stranraer Stair Park 4.178

Meister der Scottish Second Division (bis 2012/13)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister der League One (seit 2013/14)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]