Sean O’Connor (Eishockeyspieler, 1981)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Germany.svg Sean O’Connor Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. Oktober 1981
Geburtsort Victoria, British Columbia, Kanada
Größe 192 cm
Gewicht 100 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #73
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 3. Runde, 82. Position
Florida Panthers
Spielerkarriere
1999–2002 Moose Jaw Warriors
2002–2003 Jackson Bandits
2003–2004 Augusta Lynx
2004–2005 San Diego Gulls
Cincinnati Mighty Ducks
2005–2007 Las Vegas Wranglers
2007–2008 Phoenix RoadRunners
2008–2009 Victoria Salmon Kings
2009–2010 Ontario Reign
2010–2012 Augsburger Panther
2012–2013 ERC Ingolstadt
2013 EHC Red Bull München
2013–2015 Schwenninger Wild Wings
seit 2015 Straubing Tigers

Sean O’Connor (* 19. Oktober 1981 in Victoria, British Columbia) ist ein kanadisch-deutscher Eishockeyspieler, der seit März 2015 bei den Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Sean O’Connor begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Moose Jaw Warriors, für die er von 1999 bis 2002 in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League aktiv war. Anschließend spielte der Flügelspieler zwei Jahre lang für San Antonio Rampage aus der American Hockey League, sowie für deren Farmteams Jackson Bandits und Augusta Lynx aus der ECHL. Während der Saison 2004/05 stand er parallel für die San Diego Gulls aus der ECHL und die Cincinnati Mighty Ducks aus der AHL auf dem Eis.

Von 2005 bis 2007 stand Sean O’Connor bei den Las Vegas Wranglers aus der ECHL auf dem Eis, konnte allerdings während der Saison 2006/07 verletzungsbedingt nur fünf Spiele bestreiten. Nach je einem Jahr bei Las Vegas' Ligarivalen Phoenix RoadRunners, den Victoria Salmon Kings aus seiner Heimatstadt und Ontario Reign. Für die Saison 2010/11 wurde der Deutsch-Kanadier von den Augsburger Panthern aus der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet.

Für die Spielzeit 2012/13 unterzeichnete er einen Kontrakt beim ERC Ingolstadt. Zur Saison 2013/14 wurde er vom EHC Red Bull München verpflichtet. Während der laufenden Saison wechselte er im Dezember 2013 weiter zu den Schwenninger Wild Wings. Nach knapp eineinhalb Saisons dort verpflichteten ihn im März 2015 die Straubing Tigers.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1997/98 Victoria Salsa BCHL 50 9 17 26 145
1998/99 Victoria Salsa BCHL 54 18 13 31 196
1999/2000 Moose Jaw Warriors WHL 51 5 8 13 166 2 0 0 0 2
2000/01 Moose Jaw Warriors WHL 71 34 15 49 192 4 0 1 1 15
2001/02 Moose Jaw Warriors WHL 62 15 19 34 135 12 0 3 3 4
2002/03 Jackson Bandits ECHL 49 12 11 23 149 1 0 0 0 0
2002/03 San Antonio Rampage AHL 8 0 0 0 4 1 0 0 0 0
2003/04 San Antonio Rampage AHL 28 1 0 1 88
2003/04 Augusta Lynx ECHL 19 3 4 7 79
2004/05 San Diego Gulls ECHL 46 20 10 30 142
2004/05 Cincinnati Mighty Ducks AHL 15 0 1 1 28
2005/06 Las Vegas Wranglers ECHL 44 19 14 33 71 12 2 4 6 29
2006/07 Las Vegas Wranglers ECHL 5 0 0 0 4
2007/08 Phoenix RoadRunners ECHL 63 27 17 44 124
2008/09 Victoria Salmon Kings ECHL 60 19 8 27 68 9 2 3 5 21
2009/10 Ontario Reign ECHL 35 15 6 21 102
2010/11 Augsburger Panther DEL 33 6 6 12 145
2011/12 Augsburger Panther DEL 50 12 11 23 140 2 0 0 0 14
2012/13 ERC Ingolstadt DEL 34 13 8 21 58 3 1 0 1 10
2013/14 Schwenninger Wild Wings DEL 24 8 5 13 34
BCHL gesamt 104 27 30 57 341
WHL gesamt 184 54 42 96 493 18 0 4 4 21
ECHL gesamt 321 115 70 185 739 22 4 7 11 50
AHL gesamt 51 1 1 2 120 1 0 0 0 0
DEL gesamt 141 39 30 69 377 5 1 0 1 24

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]