Senat Weizsäcker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard von Weizsäcker, 1982

Der Senat von Weizsäcker amtierte vom 11. Juni 1981 bis 9. Februar 1984 als Regierung von West-Berlin.[1]

Amt Name Partei
Regierender Bürgermeister Richard von Weizsäcker CDU
Bürgermeister Heinrich Lummer CDU
Senator für Arbeit und Betriebe Edmund Wronski CDU
Senator für Bau- und Wohnungswesen Ulrich Rastemborski (bis 25. August 1983) CDU
Klaus Franke (ab 1. September 1983) CDU
Senator für Bundesangelegenheiten Norbert Blüm (bis 4. Oktober 1982) CDU
Rupert Scholz (ab 5. Oktober 1982) CDU
Senator für Finanzen Gerhard Kunz CDU
Senator für Gesundheit, Soziales und Familie Ulf Fink CDU
Senator für Inneres Heinrich Lummer CDU
Senator für Justiz Rupert Scholz (bis 17. März 1983) parteilos, später CDU
Hermann Oxfort (ab 17. März 1983) FDP
Senator für Kulturelle Angelegenheiten Wilhelm Kewenig (bis 17. März 1983) CDU
Volker Hassemer (ab 17. März 1983) CDU
Senatorin für Schulwesen, Jugend und Sport Hanna-Renate Laurien CDU
Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz Volker Hassemer (bis 17. März 1983) CDU
Horst Vetter (ab 17. März 1983) FDP
Senator Wirtschaft und Verkehr Elmar Pieroth CDU
Senator für Wissenschaft und Forschung Wilhelm Kewenig (ab 17. März 1983) CDU

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Senat von Weizsäcker (1981-1984) auf berlin.de, abgerufen 23. September 2017