Senat Suhr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Senat Suhr war vom 11. Januar 1955 bis 3. Oktober 1957 die Regierung von West-Berlin. Nach dem Tod Otto Suhrs übernahm Bürgermeister Amrehn kommissarisch die Amtsgeschäfte des Regierenden Bürgermeisters, bis am 3. Oktober 1957 Willy Brandt zum neuen Regierenden Bürgermeister gewählt wurde.

Amt Name Partei
Regierender Bürgermeister Otto Suhr (gestorben 30. August 1957) SPD
Bürgermeister Franz Amrehn CDU
Senator für Arbeit und Sozialwesen Heinrich Kreil CDU
Senator für Bau- und Wohnungswesen Rolf Schwedler SPD
Senator für Bundesangelegenheiten und für Post- und Fernmeldewesen Günter Klein SPD
Senator für Finanzen Friedrich Haas CDU
Senator für Gesundheitswesen Hans Schmiljan CDU
Senator für Inneres Joachim Lipschitz SPD
Senatorin für Jugend und Sport Ella Kay SPD
Senator für Justiz Valentin Kielinger CDU
Senator für Verkehr und Betriebe Otto Theuner SPD
Senator für Volksbildung Joachim Tiburtius CDU
Senator für Wirtschaft und Kredit Paul Hertz SPD