Serdivan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis
Serdivan
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Serdivan (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Sakarya
Koordinaten: 40° 46′ N, 30° 22′ OKoordinaten: 40° 45′ 55″ N, 30° 21′ 39″ O
Höhe: 26 m
Einwohner: 128.121[1] (2016)
Telefonvorwahl: (+90) 264
Postleitzahl: 54055
Kfz-Kennzeichen: 54
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Bürgermeister: Yusuf Alemdar (AKP)
Webpräsenz:
Landkreis Serdivan
Einwohner: 128.121[1] (2016)
Kaymakam: Ramazan Şahin
Webpräsenz (Kaymakam):

Serdivan ist ein Landkreis der türkischen Provinz Sakarya und gleichzeitig ein Bezirk der Büyükşehir belediyesi (Großstadtkommune) Sakarya. Die Kreisstadt liegt im Westen der Provinzhauptstadt Adapazarı.

Der Landkreis liegt im Westen der Provinz. Er grenzt im Norden und Osten an Adapazarı, im Südosten an Arifiye, im Süden an Sapanca und im Westen an die Provinz Kocaeli. Im Süden des Kreises liegt der See Sapanca Gölü. An dessen Ufer entlang verläuft die Fernstraße D-100, die von Istanbul im Westen bis an die iranische Grenze führt.

Im Südosten des Landkreises überquert die Sangariusbrücke (auch Justiniansbrücke) einen Nebenfluss des Sakarya, in der Antike Sangarius. Zur Bauzeit der Brücke im 6. Jahrhundert überspannte sie noch den Sangarius, dessen Bett sich später nach Osten verlagerte.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b [1], abgerufen Sep. 2017