Shing-Mun-Fluss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shing-Mun-Fluss
城門河
Shing-Mun-Fluss und Lek Yuen Bridge (2013)

Shing-Mun-Fluss und Lek Yuen Bridge (2013)

Daten
Lage Sha Tin,
HongkongHongkong Hongkong, China
Flusssystem Shing-Mun-Fluss
Ursprung Zusammenfluss von Quellbächen im Upper Shing Mun Reservoir
22° 23′ 39″ N, 114° 9′ 8″ O
Mündung in den Tolo HarbourKoordinaten: 22° 24′ 27″ N, 114° 13′ 5″ O
22° 24′ 27″ N, 114° 13′ 5″ O

Länge 7 km
Durchflossene Stauseen Lower Shing Mun Reservoir
Abenddämmerung am Shing-Mun-Fluss (2012).

Abenddämmerung am Shing-Mun-Fluss (2012).

Der Shing-Mun-Fluss (chinesisch 城門河 / 城门河, Pinyin Chéngmén Hé, Jyutping Sing4mun4 Ho4, kantonesisch Sing11mun11 Ho11 ‚Stadttor-Fluss‘), auch Shing-Mun-Kanal (城門河道 / 城门河道, Chéngmén Hédào, Jyutping Sing4mun4 Ho4dou6, englisch Shing Mun Channel) genannt, ist heute ein künstlicher Wasserlauf in Sha Tin. Der natürliche Shing-Mun-Fluss wurde im Zuge der Urbanisierung in den 1970er Jahren durch den Bau von Planstädten, sogenannte „New Towns“, in den New Territories von Hongkong, begradigt, verlängert und verbreitet. Ziel der Maßnahmen waren sowohl Entwässerung als auch Erschaffung von Naherholungs- und Freizeitflächen entlang des künstlichen Wasserlaufs. Der Abfluss von Wassermassen bei Starkregen und Taifunen sowie Abwässer der Bewohner soll über den Shing-Mun-Fluss ins offener Meer geleitet und entsorgt werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprüngliche Shing-Mun-Fluss beginnt in Needle Hill (針山 / 针山, Zhēn Shān, Jyutping Zam1 Saan1) und fließt in das ehemalige Sha Tin Hoi (沙田海, Shātián Hǎi, Jyutping Saa1tin4 Hoi2 ‚Shatin-Meer‘), einen flachen Meerbusen. Als am Sha Tin Hoi Landgewinnung betrieben wurde, um eine neue Planstadt zu errichten, musste der Shing-Mun-Fluss durch einen sieben Kilometer langen und 200 Meter breiten künstlichen Kanal durch die Mitte der neuen Stadt zum Tolo Harbour (吐露港, Tǔlù Gǎng, Jyutping Tou3lou6 Gong2) geleitet werden. Andere Flüsse, die vorher in den Sha Tin Hoi flossen, sind nun zu Nebenflüssen des Shing-Mun-Flusses oder zu einem seiner Nullahs (明渠, míngqú, Jyutping ming4keoi4 ‚offener Kanal‘) geworden.

Der Gesamtabschnitt des Kanals / „Flusses“ erstreckt sich vom Gebiet um Tai Wai (大圍 / 大围, Dàwéi, Jyutping Daai6wai4) durch das Stadtzentrum von Sha Tin New Town bis zum Tolo Harbour. Es gibt drei großen Zuflüsse, das Tai Wai Nullah, das Fo Tan Nullah und das Siu Lek Yuen Nullah. Beiderseitig des Shing-Mun-Flusses gibt es Gebäuden von Wohnanlangen sowie Büro- und Industrietürme, die in verschiedenen städtischen Ausprägungen verteilt sind. Zu den typischen städtischen Hochhaussiedlungen Hongkongs am unmittelbarer Ufer des Wasserlaufs zählen beispielsweise City One Shatin (沙田第一城) und Wo Che Estate (禾輋邨). Mehrere Brücken verbinden beide Seiten des Shing-Mun-Flusses.

Brücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verschiedene Brücken des Shing-Mun-Flusses:

  • Banyan Bridge (翠榕橋 / 翠榕桥) am Fo Tan Road
  • Dragon Bridge (錦龍橋 / 锦龙桥) am Sha Tin Road
  • Lek Yuen Bridge (瀝源橋 / 沥源桥) am Tai Chung Kiu Road – Fußgängerbrücke
  • Lion Bridge (獅子橋 / 狮子桥) am Lion Rock Tunnel Road
  • Sandmartin Bridge (沙燕橋 / 沙燕桥) am Sha Tin Rural Committee Road


Panorama Lek Yuen Bridge (瀝源橋 / 沥源桥), Tai Chung Kiu Road, Sha Tin (2007)

Problem der Verschmutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Shing-Mun-Fluss war einst durch unüberlegte Einleitungen aus der Tierzucht, industriellen, kommerziellen und häuslichen Quellen stark verschmutzt. In den 1980ern summierte sich die gesamte organische Verschmutzung aus diesen Abwässern zu einem Bevölkerungsäquivalent von 160.000. Zu dieser Zeit konnte man kaum ein Lebewesen in dem Fluss finden. Seit 1993 hat sich die Wasserqualität deutlich verbessert. Lebewesen wie Fische und Wirbellose treten seit dem wieder in diesem Fluss auf.

Entlang eines 250 Meter langen Abschnitts bei Man Lai Court (文禮閣 / 文礼阁), wo es große Sedimentablagerungen gibt und zu Geruchsproblemen kommt, wurde ein künstliches Flussufer gebaut.

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl der Shing-Mun-Fluss mit einem Einzugsgebiet von 37 km² hauptsächlich für die Entwässerung von Sha Tin bei Regen entworfen wurde, ist er auch ein gerne genutzter Ort für Freizeitaktivitäten wie Rudern, Angeln, Spaziergänge am Fluss oder Fahrradfahren.

Der Shing-Mun-Fluss wird insbesondere für Wassersportarten wie Rudern, Kanufahren oder Drachenbootrennen benutzt. Es gibt zwei Bootshäuser am Shing-Mun-Fluss, eines an der Yuen Wo Road, ein anderes in Shek Mun. Auf dem Fluss gibt es eine 2000 Meter lange Rennstrecke für Regatten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Shing-Mun-Fluss – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien