Sigrid Neubert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sigrid Neubert (* 1927 in Tübingen; † 13. Oktober 2018[1]) war eine deutsche Fotografin.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie war die Tochter des Arztes und späteren Anatomieprofessors Kurt Neubert und absolvierte ihre Ausbildung an der Bayerischen Staatslehranstalt für Lichtbildwesen, wo sie 1954 mit der Meisterprüfung abschloss. Nach ersten Berufserfahrungen mit Aufnahmen für die keramische Industrie und Glasunternehmen (Rosenthal Porzellan, Gralglas Dürnau), wandte sie sich der Architekturfotografie zu, mit der sie rasch großen Erfolg hatte. Für deutsche Architekten wie Kurt Ackermann, Günter Behnisch, Betz Architekten, Alexander von Branca, Hans-Busso von Busse, Herbert Groethuysen, Hans Maurer, Paolo Nestler, Franz Riepl, Karl Schwanzer, Werner Wirsing u. a. nahm sie ab 1955 zahlreiche wichtige Neubauten auf. Auftragsreisen führten sie nach Afrika und Südamerika. Zur Architekturfotografie kamen seit 1968 Arbeiten zu frei gewählten Themen in der Natur, denen sie sich dann von 1990 bis 2007 ausschließlich widmete. Von 1953 an wurden Sigrid Neuberts Aufnahmen in Architektur- und anderen Fachzeitschriften veröffentlicht und später auch in Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Bekannt wurden ihre Veröffentlichungen über den Schlosspark Nymphenburg. 1992 wurde sie mit dem Schwabinger Kunstpreis ausgezeichnet.[2]

Sigrid Neubert lebte zuletzt in der Nähe von Berlin. Sie starb im Oktober 2018 im Alter von 91 Jahren.

Ausstellungen in Museen und Einrichtungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1953 „Postwar European Photography“, Museum of Modern Art (MoMA), New York (Gruppenausstellung)
  • 1981 Die Neue Sammlung München (Naturaufnahmen)
  • 1989 „Die Tempel von Malta“, Staatl. Antikensammlungen München
  • 1990 Engelhorn-Reiss-Museen Mannheim
  • 1991 Winckelmann Haus, Stendhal
  • 1992 Die Tempel von Malta, La Valletta, Malta
  • 1993 „Goethe Forest“, Kulturzentrum Amman, Jordanien
  • 2002 Kunstverein Aalen
  • 2003 „Acht deutsche Fotografen“, Tonji Universität Shanghai; „Vierzylinder“ Architekturgalerie München
  • 2004 Galerie Aedes Berlin (Architektur Karl Schwanzer); Galerie D’Architecture, Paris (Architektur Karl Schwanzer);
  • 2008 „Abgerissen“ architekturgalerie München (Gruppenausstellung)
  • 2013 „Ein Garten der Natur“, Augustinum Kleinmachnow
  • 2014 Architektur+Natur. Fotografien von Sigrid Neubert u. a., Neue Galerie Dachau
  • 2018 Sigrid Neubert Fotografie. Architektur und Natur. Museum für Fotografie (SMB), Berlin

Galerieausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002 Galerie Barbara Gross, München
  • 2003 Galerie Göttlicher, Krems (Architektur Karl Schwanzer)
  • 2005 Galerie der Moderne / Stefan Vogdt, München
  • 2006/2007 Galerie Karin Schneider-Henn, Wasserburg a. Inn
  • 2008 „Die Natur baut Bilder“, Galerie Christian Pixis, München
  • 2011/2012 „Gebaute Bilder“, Galerie Christian Pixis, München

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reuchlinhaus Pforzheim: zur Eröffnung am 20. Okt. 1961. Aufnahmen: Sigrid Neubert; Gerd Wipfler Stadtverwaltung Pforzheim. Pforzheim 1961, DNB 740770594.
  • Entscheidung zur Form. Monographie eines Baues Photographie Sigrid Neubert u. a., Texte Peter M. Bode u. a. Wien/ München 1973, OCLC 614436665.
  • Sigrid Neubert: Der Park – Die Gartenanlagen zu Nymphenburg. Text von Herbert Rosendorfer. Hamburg 1980, ISBN 3-8135-0442-5.
  • Wend Fischer u. a.: Die andere Tradition. Architektur in München von 1800 bis heute. („Erkundungen“ Ausstellungsreihe der Bayerischen Rückversicherung Nr. 3). 3. erweiterte Auflage. Callwey, München 1986, ISBN 3-7667-0828-7.
  • Christoph Hackelsberger. Ein Architekt sieht München. Fotos von Sigrid Neubert. München 1981, ISBN 3-88034-062-5.
  • Sigrid Neubert: Die Tempel von Malta. Das Mysterium der Megalithbauten. Text von Sibylle von Reden. Bergisch Gladbach 1988, ISBN 3-7857-0505-0.
  • Sigrid Neubert: Gärten des Lichts. Betrachtungen zur Fotografie. München 1999, ISBN 3-927915-14-9.
  • Leonie Manhardt-Zech (Hrsg.): Karl Schwanzer – Drei Bauten fotografiert von Sigrid Neubert. Wien 2005, ISBN 3-211-23769-0.
  • Sigrid Neubert: Ein Garten der Natur: Friedrich Ludwig von Sckell und die Gartenanlage zu Nymphenburg. München 2010, ISBN 978-3-8135-0355-5.
  • Frank Seehausen: Sigrid Neubert – Architekturfotografie der Nachkriegsmoderne. München 2018, ISBN 978-3-7774-3036-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Architektur-Fotografin Sigrid Neubert gestorben, deutschlandfunkkultur.de, erschienen und abgerufen am 16. Oktober 2018
  2. Preisträger Schwabinger Kunstpreis muenchen.de, abgerufen am 19. Februar 2014.