Singapore Airlines Cargo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Singapore Airlines Cargo
Das Logo der Singapore Airlines
Eine Boeing 747-400FSCD der Singapore Airlines Cargo
IATA-Code: SQ
ICAO-Code: SQC
Rufzeichen: SINGCARGO
Gründung: 2001
Sitz: SingapurSingapur Singapur
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Singapur-Changi

Leitung: Goh Choon Phong (CEO)
Allianz: WOW
Flottenstärke: 9
Ziele: international
Website: www.siacargo.com

Singapore Airlines Cargo ist eine Frachtfluggesellschaft mit Sitz und Heimatbasis in Singapur sowie weiteren Basen in Brüssel und Schardscha. Sie ist ein Tochterunternehmen der Singapore Airlines und Mitglied der Luftfahrtallianz WOW.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singapore Airlines Cargo wurde 2001 als eigenständiges Unternehmen aus Singapore Airlines ausgelagert. Zu Beginn mietete sie Frachtflugzeuge der Singapore Airlines sowie die Frachtraumkapazitäten ihrer Passagierflugzeuge an. Der erste Weltumrundungsservice wurde Ende Oktober 2001 gestartet. 2006 beteiligte Singapore Airlines Cargo sich mit 25 % an der zu dieser Zeit neu gegründeten chinesischen Frachtfluggesellschaft Great Wall Airlines aus Shanghai, die zwischenzeitlich in China Cargo Airlines aufgegangen ist.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singapore Airlines Cargo führt weltweite Frachtflüge durch, so werden Flughäfen in Afrika, Asien, Europa, Nordamerika und Ozeanien bedient. Deutschsprachige Ziele sind derzeit Frankfurt am Main, München und Zürich.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Mai 2016 besteht die Flotte der Singapore Airlines Cargo aus neun Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 13,9 Jahren:[1]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen
Boeing 747-400F 9 2 inaktiv

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Singapore Airlines Cargo – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Singapore Airlines Cargo Fleet Details and History (englisch), abgerufen am 28. Mai 2016