Slovenský zväz ľadového hokeja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Slovenský zväz Ľadového hokeja
Logo des Verbands
Gründungsdatum/-jahr 2. Februar 1993
Gründungsort Bratislava
Präsident Martin Kohút
Vereine 101
Mitglieder 10175 Spieler
552 Trainer
357 Schiedsrichter
Homepage https://www.hockeyslovakia.sk/

Der Slovenský zväz ľadového hokeja (deutsch Slowakischer Eishockeyverband, kurz SZĽH) ist der nationale Eishockeyverband der Slowakei, der am 2. Februar 1993 gegründet wurde. Die Geschäftsstelle des Verbandes befindet sich in Bratislava. Auf internationaler Ebene repräsentiert die Slowakische Eishockeynationalmannschaft den Verband. Präsident des Verbandes ist Martin Kohút.

Zum Verband gehören 101 Eishockeyvereine, bei denen insgesamt 10175 Spieler registriert sind (Stand: 18. Juni 2018[1]), die sich aus 2196 Senioren- und 7979 Juniorenspielern zusammensetzen. Dazu kommen insgesamt 552 Trainer und 357 Schiedsrichter. Zudem gehören dem Verband 71 Eishockeyschulen für Kinder und 28 weiterführende Eishockeyschulen an.

Spielbetrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband ist für die gesamte Spielbetriebsdurchführung, bis auf die höchste Spielklasse – die Extraliga, in der Slowakei verantwortlich und betreibt folgende Spielklassen:

  • 1. hokejová liga SR: 16 Mannschaften in zwei regionalen Gruppen
  • 2. liga: 14 Mannschaften in zwei regionalen Gruppen
  • 1. liga (Frauen): 7 Mannschaften
  • Slovnaft Extraliga (U20-Junioren): 14 Mannschaften
  • 1. liga (U20-Junioren): 12 Mannschaften
  • Extraliga (U18-Junioren): 16 Mannschaften
  • 1. liga (U18-Junioren): 18 Mannschaften
  • Schüler-Liga: insgesamt 120 Mannschaften in regionalen Staffeln

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Základné údaje. In: hockeyslovakia.sk. Abgerufen am 11. September 2018 (slowakisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]