Spengler Cup 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spengler Cup 2009
SchweizSchweiz Davos

Logo

Gastgeber HC Davos
Vaillant Arena
Datum 26. Dez. 2009–31. Dez. 2009
Spiele 11
Mannschaften 5
Zuschauer 70'882
Zuschauerschnitt 6'443

Sieger WeissrusslandWeißrussland HK Dinamo Minsk
Austragungen Spengler Cup

 2008

2010 

Der Spengler Cup 2009 (französisch Coupe Spengler 2009) war die 83. Auflage des gleichnamigen Wettbewerbs und fand vom 26. bis 31. Dezember 2009 im Schweizer Luftkurort Davos statt. Als Spielstätte fungierte die dortige Vaillant Arena. Insgesamt besuchten 70'882 Zuschauer die elf Turnierspiele, was einem Schnitt von 6'443 pro Partie entspricht.

Es siegte der weissrussische Klub HK Dinamo Minsk, der durch einen 3:1-Sieg im Finalspiel über den Gastgeber HC Davos das Turnier gewann. In der Qualifikation hatten die Eidgenossen die Partie noch knapp mit 3:2 für sich entschieden. Für Dinamo Minsk war es bei der ersten Teilnahme der erste Sieg am Spengler Cup überhaupt. Zudem war es auch der erste Sieg einer Mannschaft aus Weissrussland und der erste eines Klubs aus einer ehemaligen Sowjetrepublik. Das bisher beste Ergebnis war ein zweiter Platz von Sokol Kiew aus der damaligen Ukrainischen SSR im Jahr 1986.

Der Ukrainer Serhij Warlamow in Diensten des Siegers HK Dinamo Minsk war mit neun Scorerpunkten, darunter zwei Tore, erfolgreichster Akteur des Turniers.

Die 83. Austragung des Traditionsturniers markierte das Ende einer Ära, da zum letzten Mal im seit 1986 üblichen Modus mit einer fünf Mannschaften umfassenden Qualifikation plus anschließendem Final gespielt wurde. Die Einführung der Fünferrunde stammte gar aus dem Jahr 1958 und blickte auf eine über 50-jährige Tradition zurück.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünf teilnehmenden Teams spielten zunächst in einer Einfachrunde im Modus «jeder gegen jeden», so dass jede Mannschaft vier Spiele bestritt. Die beiden punktbesten Mannschaften nach Abschluss der zehn Qualifikationsspiele ermittelten schliesslich in einer zusätzlichen Partie den Turniersieger.

Turnierverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Dezember 2009
15:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland HK Dinamo Minsk
S. Warlamow (10:14)
M. Jokela (24:56)
2:3
(1:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
SchweizSchweiz HC Davos
R. von Arx (0:08)
R. von Arx (36:34)
N. Naumenko (56:38)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'746
26. Dezember 2009
20:15 Uhr
KanadaKanada Team Canada
M. Siklenka (18:51)
S. Heins (27:41)
T. Roche (35:05)
C. Murphy (37:08)
M. Bell (40:28)
A. Daigle (49:30)
S. Aubin (PS)
7:6 n. P.
(1:1, 3:4, 2:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
TschechienTschechien HC Energie Karlovy Vary
M. Dobroň (16:21)
J. Kristek (25:04)
J. Kristek (36:03)
D. Zjuzin (38:34)
L. Pech (39:40)
J. Košťál (52:30)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'746
27. Dezember 2009
15:00 Uhr
SchweizSchweiz HC Davos
J. Kolník (19:51)
J. Kolník (27:51)
M. Wieser (28:14)
P. Duca (46:47)
J. Kolník (57:44)
5:3
(1:1, 2:1, 2:1)
Spielbericht
TschechienTschechien HC Energie Karlovy Vary
V. Skuhravý (8:52)
P. Kumstát (39:39)
J. Kristek (51:30)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'746
27. Dezember 2009
20:15 Uhr
DeutschlandDeutschland Adler Mannheim
R. Arendt (46:09)
1:2
(0:0, 0:1, 1:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland HK Dinamo Minsk
S. Warlamow (31:55)
J. Kawyrschyn (48:29)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'057
28. Dezember 2009
15:00 Uhr
TschechienTschechien HC Energie Karlovy Vary
Ž. Pálffy (12:04)
1:2 n. P.
(1:0, 0:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Adler Mannheim
M. Scalzo (59:32)
J. Papineau (PS)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'570
28. Dezember 2009
20:15 Uhr
KanadaKanada Team Canada
J.-P. Vigier (14:17)
M. Bell (18:22)
M. Bell (27:07)
Y. Tremblay (31:38)
A. Daigle (33:55)
J.-G. Trudel (48:40)
6:2
(2:0, 3:2, 1:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz HC Davos
N. Naumenko (32:16)
O. Setzinger (36:22)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'746
29. Dezember 2009
15:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Adler Mannheim
F. Méthot (19:47)
A. Spylo (21:14)
A. Spylo (23:10)
A. Spylo (29:59)
D. Steiner (33:20)
5:2
(1:0, 4:2, 0:0)
Spielbericht
KanadaKanada Team Canada
J.-G. Trudel (20:27)
S. Heins (37:26)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 5'937
29. Dezember 2009
20:15 Uhr
TschechienTschechien HC Energie Karlovy Vary
0:8
(0:4, 0:3, 0:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland HK Dinamo Minsk
D. Mjaleschka (1:00)
J. Tschuprys (1:23)
H. Hyvönen (2:51)
D. Mjaleschka (3:12)
D. Westcott (22:44)
H. Hyvönen (24:45)
A. Antonau (28:36)
A. Kulakou (41:50)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 5'096
30. Dezember 2009
15:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland HK Dinamo Minsk
M. Jokela (7:14)
D. Kotschetkow (23:06)
D. Kotschetkow (31:58)
J. Tschuprys (41:47)
4:3
(1:1, 2:1, 1:1)
Spielbericht
KanadaKanada Team Canada
K. McLean (11:17)
S. Heins (33:45)
J.-P. Vigier (51:38)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'746
30. Dezember 2009
20:15 Uhr
SchweizSchweiz HC Davos
D. Bürgler (8:06)
J. Salmonsson (24:30)
J. Kolník (33:59)
3:1
(1:1, 2:0, 0:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Adler Mannheim
A. Spylo (2:38)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'746
Pl. Sp S OTN N Tore Punkte
1. SchweizSchweiz HC Davos 4 3 0 1 13:12 6
2. WeissrusslandWeißrussland HK Dinamo Minsk 4 3 0 1 16:07 6
3. DeutschlandDeutschland Adler Mannheim 4 2 0 2 09:08 4
4. KanadaKanada Team Canada 4 2 0 2 18:17 4
5. TschechienTschechien HC Energie Karlovy Vary 4 0 2 2 10:22 2
Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTN = Niederlagen nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschiessen, N = Niederlagen

Final[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

31. Dezember 2009
12:00 Uhr
SchweizSchweiz HC Davos
J. Kolník (40:50)
1:3
(0:1, 0:1, 1:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland HK Dinamo Minsk
A. Kulakou (9:00)
D. Kotschetkow (24:18)
A. Michaljou (59:27)
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 6'746

All-Star-Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angriff: Logo HC Davos.svg Juraj KolníkMSK Serhij WarlamowMannheim-Adler-Logo.jpg Ahren Spylo
Verteidigung: Logo Hockey Canada.svg Shawn HeinsDuvie Westcott
Tor: Andrej Mesin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]