Stříbrná Skalice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stříbrná Skalice
Wappen von Stříbrná Skalice
Stříbrná Skalice (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Praha-východ
Fläche: 2443 ha
Geographische Lage: 49° 54′ N, 14° 51′ OKoordinaten: 49° 53′ 51″ N, 14° 50′ 46″ O
Höhe: 337 m n.m.
Einwohner: 1.387 (1. Jan. 2019)[1]
Postleitzahl: 281 63 bis 281 67
Kfz-Kennzeichen: S
Verkehr
Straße: 108, 335
Bahnanschluss: Kolín–Čerčany
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 4
Verwaltung
Bürgermeister: Jiří Procházka (Stand: 2016)
Adresse: Sázavská 323
281 67 Stříbrná Skalice
Gemeindenummer: 533718
Website: www.stribrnaskalice.cz
Lage von Stříbrná Skalice im Bezirk Praha-východ
Karte
Rathaus

Stříbrná Skalice (deutsch Silber Skalitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt 19 Kilometer südöstlich von Říčany, fünf Kilometer westlich von Sázava und gehört zum Okres Praha-východ.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stříbrná Skalice befindet sich am Nordufer der Sázava (deutsch: Sasau oder Sazawa).

Nachbarorte sind u. a. Chocerady im Süden und Sázava im Osten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals schriftlich erwähnt wurde Stříbrná Skalice im Jahr 1361. Eine romanische Jakobskirche wurde im 12. Jahrhundert im Ortsteil Rovné (Rovná) von Mönchen aus dem Kloster Sázava erbaut.[2] Die Entwicklung von Stříbrná Skalice wurde durch naheliegenden Silberabbau beeinflusst. Die Burg des Ortes wurde 1403 von einer Armee Sigismunds zerstört; der Burgherr Radzig Kobyla musste fliehen. Die barocke Kirche des Hl. Johannes von Nepomuk wurde 1730 auf und von den Resten dieser Burg erbaut, von der heutzutage nur noch spärliche Überreste erhalten sind.[3] Von Ende Februar bis zum 8. Mai 1945 wohnten rund 30 Geflüchtete aus Goschütz (später Goszcz) in der Schule am Dorfplatz.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Stříbrná Skalice besteht aus den Ortsteilen Hradec, Hradové Střimelice, Kostelní Střimelice und Stříbrná Skalice.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nach dem Ort benannte Bahnhof Stříbrná Skalice befindet sich außerhalb des Gemeindegebietes, in Chocerady, auf der südlichen Sázava-Seite an der Bahnstrecke Kolín–Čerčany.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfplatz mit Rathaus und Schule
  • Bibliothek
  • katholische Kirche

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stříbrná Skalice ist ein zentraler Schauplatz und Heimatort des Protagonisten im Videospiel Kingdom Come: Deliverance.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)
  2. Geschichte der Jakobskirche Website von der Jakobskirche in Rovna. Abgerufen am 14. Juni 2019.
  3. Geschichte von Stříbrná Skalice Website von Stříbrná Skalice. Abgerufen am 14. Juni 2019.