Klíčany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klíčany
Wappen von Klíčany
Klíčany (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Praha-východ
Fläche: 401 ha
Geographische Lage: 50° 12′ N, 14° 26′ OKoordinaten: 50° 12′ 11″ N, 14° 25′ 38″ O
Höhe: 268 m n.m.
Einwohner: 443 (1. Jan. 2019)[1]
Postleitzahl: 250 69
Kfz-Kennzeichen: S
Verkehr
Straße: Odolena VodaZdiby
Nächster int. Flughafen: Flughafen Prag
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Václav Nováček (Stand: 2008)
Adresse: Ke školce 8
250 69 Klíčany
Gemeindenummer: 538329
Website: ouklicany.cz
Lage von Klíčany im Bezirk Praha-východ
Karte

Klíčany (deutsch Klitschan) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt zehn Kilometer südöstlich von Kralupy nad Vltavou und gehört zum Okres Praha-východ.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsansicht

Klíčany befindet sich rechtsseitig der Moldau auf der Böhmischen Tafel auf einer Kuppe im Quellgebiet des Máslovický potok. Südöstlich erhebt sich der Beckov (305 m). Östlich verläuft die Autobahn D 8/E 55 von Lovosice nach Prag, die nächstgelegene Abfahrt ist Zdiby.

Nachbarorte sind Dolínek und Panenské Břežany im Norden, Baštěk und Bašť im Osten, Líbeznice und Sedlec im Südosten, Zdibsko und Klecany im Süden, Husinec und Větrušice im Südwesten, Drasty, Hoštice und Vodochody im Westen sowie Postřižín im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste schriftliche Erwähnung von Klíčany stammt aus dem Jahre 1380.

Nach der Aufhebung der Grundherrschaften bildete Klitschan ab 1850 eine Gemeinde im Bezirk Karlín. Ab 1928 gehörte die Gemeinde zum Bezirk Praha-venkov. Ab 1946 kam die Gemeinde zum Okres Praha-sever und seit 1961 gehört sie zum Okres Praha-východ. 1948 wurde die "Erbengemeinschaft Josef Stejskal, Zdiby" enteignet und deren Besitz verstaatlicht.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Gemeinde Klíčany sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Glockenturm, erbaut 1744

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klíčany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)