St. Stefan-Afiesl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Stefan-Afiesl
Wappen Österreichkarte
Wappen fehlt
St. Stefan-Afiesl (Österreich)
St. Stefan-Afiesl
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Rohrbach
Kfz-Kennzeichen: RO
Fläche: 29,58 km²
Koordinaten: 48° 34′ N, 14° 7′ OKoordinaten: 48° 34′ 26″ N, 14° 6′ 57″ O
Einwohner: 1.100 (1. Jän. 2019)
Gemeindekennziffer: 4 13 46
Politik
Bürgermeister: Alfred Mayr (ÖVP)
Lage von St. Stefan-Afiesl im Bezirk Rohrbach
Aigen-SchläglAltenfeldenArnreitAtzesbergAubergHaslach an der MühlHelfenbergHofkirchen im MühlkreisHörbichJulbachKirchberg ob der DonauKlaffer am HochfichtKleinzell im MühlkreisKollerschlagLembach im MühlkreisLichtenau im MühlkreisNebelbergNeufeldenNeustift im MühlkreisNiederkappelNiederwaldkirchenOberkappelOeppingPeilstein im MühlviertelPfarrkirchen im MühlkreisPutzleinsdorfRohrbach-BergSt. Johann am WimbergSt. Martin im MühlkreisSt. Peter am WimbergSt. Stefan-AfieslSt. Ulrich im MühlkreisSt. Veit im MühlkreisSarleinsbachSchläglSchwarzenberg am BöhmerwaldUlrichsbergOberösterreichLage der Gemeinde St. Stefan-Afiesl im Bezirk Rohrbach (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

St. Stefan-Afiesl ist eine Gemeinde im Bezirk Rohrbach in Oberösterreich. Sie entstand 2019 durch die Fusion der vormaligen Gemeinden Afiesl und St. Stefan am Walde.[1]

Ortsteile der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2019[2]):

  • Dambergschlag (70)
  • Gmain (5)
  • Haid (38)
  • Herrnschlag (88)
  • Innenschlag (28)
  • Köckendorf (84)
  • Neuschlag (112)
  • Oberafiesl (79)
  • Obereben (17)
  • Oberriedl (79)
  • Preßleithen (18)
  • Raiden (74)
  • Sankt Stefan am Walde (186)
  • Unterafiesl (38)
  • Untereben (34)
  • Unterriedl (150)

Sie umfasst die Katastralgemeinden Afiesl, St. Stefan am Walde und Unterriedl.

Ebenso liegt der Edelsitz Genghof im Gebiet der Gemeinde.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in St. Stefan-Afiesl

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesgesetzblatt
  2. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Stefan-Afiesl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien