StarParks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
StarParks
Rechtsform Naamloze vennootschap (N.V.)
Gründung April 2004
Auflösung Mai 2010
Sitz Wavre, BelgienBelgien Belgien
Leitung Bill Muirhead (CEO)
Umsatz 112 Mio. € (2005) [1]
Branche Freizeitparks
Website www.starparks.com

StarParks war von 2004 bis 2010 ein Unternehmen der britischen Investmentgesellschaft Palamon Capital Partners mit Hauptsitz im belgischen Wavre.[2]

Nachdem Palamon 2004 die europäischen Parks der Six Flags Inc. übernommen hat, gründeten sie den neuen Dachverband StarParks als Nachfolger der Six Flags European Division, dem zuvor drittgrößten Freizeitparkbetreiber in Europa. Zu StarParks gehörten der Movie Park Germany und alle sechs Freizeitparks der Walibi-Gruppe (inkl. dem Bellewaerde Park).

Im Jahr 2006 verkaufte Palamon Bellewaerde und die Walibi-Parks exklusive Walibi Lorraine an die französische Kette Grévin & Cie. Walibi Lorraine wurde von regionalen Investoren übernommen und wurde zur Saison 2007 umbenannt in Walygator Parc. Der Movie Park befand sich bis 2010 weiterhin im Besitz der Investoren, mit dem Verkauf an Parques Reunidos gab StarParks seinen letzten Freizeitpark ab.

Freizeitparks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der StarParks Group gehörten sieben Freizeitparks in vier europäischen Ländern: In Belgien, Deutschland, Niederlande und Frankreich.

Name Ort Land Eröffnung Erworben Vorbesitzer Verkauft Käufer
Bellewaerde Park Ypern BelgienBelgien Belgien 1954 2004 Six Flags European Division 2006 Compagnie des Alpes
Movie Park Germany Bottrop DeutschlandDeutschland Deutschland 1996 2004 Six Flags European Division 2010 Parques Reunidos
Walibi Belgium Wavre BelgienBelgien Belgien 1975 2004 Six Flags European Division 2006 Compagnie des Alpes
Walibi Holland Biddinghuizen NiederlandeNiederlande Niederlande 1971 2004 Six Flags European Division 2006 Compagnie des Alpes
Walibi Lorraine Maizières-lès-Metz FrankreichFrankreich Frankreich 1989 2004 Six Flags European Division 2006 Claude & Didier Douarin
Walibi Rhône-Alpes Les Avenières FrankreichFrankreich Frankreich 1979 2004 Six Flags European Division 2006 Compagnie des Alpes
Walibi Sud-Ouest Roquefort FrankreichFrankreich Frankreich 1992 2004 Six Flags European Division 2006 Compagnie des Alpes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StarParks: Umsatz aus dem Jahr 2005. (pdf), auf starparks.com, 30. Mai 2006, abgerufen am 8. Mai 2017
  2. Aus der Six Flags European Division wird StarParks., auf prnewswire.co.uk, 20. August 2004, abgerufen am 8. Mai 2017

Koordinaten: 50° 41′ 41,5″ N, 4° 35′ 10,2″ O