Starojurjewo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorf
Starojurjewo
Староюрьево
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Tambow
Rajon Starojurjewski
Oberhaupt Ljudmila Kopylowa
Erste Erwähnung 1643
Frühere Namen Jurjewo
Staroje Jurjewo
Bevölkerung 6144 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 150 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 47543
Postleitzahl 393800
Kfz-Kennzeichen 68
OKATO 68 236 850 001
Website www.ss09.r43.tmbreg.ru
Geographische Lage
Koordinaten 53° 19′ N, 40° 42′ OKoordinaten: 53° 19′ 20″ N, 40° 42′ 10″ O
Starojurjewo (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Starojurjewo (Oblast Tambow)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Tambow

Starojurjewo (russisch Старою́рьево) ist ein Dorf (selo) in der Oblast Tambow in Russland mit 6144 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt gut 80 km Luftlinie nordwestlich des Oblastverwaltungszentrums Tambow. Er befindet sich am Lesnoi Woronesch, dem rechten Quellfluss des Woronesch, in den dort von links das Flüsschen Schuschpanka mündet.

Starojurjewo ist Verwaltungszentrum des Rajons Starojurjewski sowie Sitz der Landgemeinde (selskoje posselenije) Starojurjewski selsowet, zu der noch die Siedlung Rybsowchow („Fischerei-Sowchos“) „Schuschpanski“ ohne ständige Einwohner gehört, knapp 6 km nördlich an der Schuschpanskoje-Talsperre der Schuschpanka gelegen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde unter dem Namen Jurjewo 1643 im Zusammenhang mit der Errichtung des dort vorbeiführenden sogenannten „Tatarenwalls“ gegründet, in diesem Abschnitt offiziell als „Koslower Wachtlinie“ bezeichnet. Dies war eine der Verhaulinien, die Zentralrussland vor Einfällen der Krimtataren und Nogaier schützen sollten.

Ab 1779 gehörte das Dorf zum Ujesd Koslow (heute Mischurinsk) der Statthalterschaft, ab 1796 Gouvernement Tambow, wurde Sitz einer Wolost und lokal bedeutendes Handelszentrum. Nach Gründung des gut 10 km nordöstlich gelegenen Dorfes Nowoje Jurjewo (heute Nowojurjewo, „Neu-Jurjewo“) wurde der Ort in Staroje Jurjewo („Alt-Jurjewo“) umbenannt. Die verkürzte heutige Namensform, zunächst als Staro-Jurjewo, bürgerte sich im 20. Jahrhundert ein.

Am 10. Juli 1928 wurde der Ort Verwaltungssitz eines neu geschaffenen, nach ihm benannten Rajons.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 5884
1959 5622
1970 6898
1979 7631
1989 7722
2002 6886
2010 6144

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Starojurjewo befindet sich der Bahnhof Staroje Jurjewo bei Kilometer 31 der 1895 eröffneten, in Perwomaiski (Station Bogojawlensk) an der Strecke Moskau – Rjasan – Woronesch abzweigenden Nebenstrecke nach Sosnowka (Station Tschelnowaja).

Durch das Dorf führt eine Regionalstraße, die der Bahnstrecke von der föderalen Fernstraße R22 Kaspi bei Perwomaisk bis Sosnowka folgt und wenig später die Regionalstraße Tambow  – Schazk erreicht (ehemalige A143). In südlicher Richtung zweigt in Starojurjewo eine weitere Regionalstraße ab, die bei Mitschurinsk ebenfalls die R22 erreicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)