Straßenverkehrsgenossenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenverkehrsgenossenschaft
Logo
Rechtsform Genossenschaft
Gründung 1948
Sitz Frankfurt am Main

Leitung

Mitarbeiter 1000 (plus 500 externe Kräfte)
Umsatz 254 Millionen Euro (2011) [1]
Branche Dienstleister für die Transport- und Logistikbranche
Website www.svg.de

Die Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG) ist ein Beratungs- und Servicedienstleister für die Transport- und Logistikbranche. Zum Angebot zählen die Themengebiete Aus- und Weiterbildung, Arbeitssicherheit, Fördermittelberatung, Mautabrechnung und Transportversicherungen. Des Weiteren führt die SVG für europaweit tätige Speditionen einen MWSt-Erstattungsservice durch. Darüber hinaus betreibt die SVG-Gruppe Autohöfe und Tankstellen.

In Deutschland haben sich 17 regionale Straßenverkehrsgenossenschaften (SVGen) unter dem Dach der SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG (SVG-Zentrale) mit Sitz in Frankfurt am Main zusammengeschlossen. Rund 8000 Transport- und Logistikunternehmen in Deutschland sind Mitglied bei einer SVG.

Die SVG wurde im Jahr 1948 als eingetragene Genossenschaft gegründet. Sie ist Mitglied im Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und stimmt sich eng mit diesem ab.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die regionalen SVGen sind dezentral unter dem Dach der SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG mit Sitz in Frankfurt am Main organisiert. Zur Gruppe gehören die folgenden regionalen Genossenschaften:

Geschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SVG-Gruppe bietet unterschiedliche Dienstleistungen für Unternehmen aus der Transport- und Logistikbranche an. Dazu gehören die folgenden Bereiche:

Autohöfe und Tankstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SVG betreibt in Eigenregie oder gemeinsam mit Partnern 23 Autohöfe:

Darüber hinaus betreibt die SVG einige Tankstellen.[5]

Mautabrechnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Transport- und Logistikunternehmen haben die Möglichkeit, die LKW-Maut über die SVGen abzurechnen. In diesem Bereich zählt die Genossenschaft rund 13.000 Kunden.[6]

Tankkarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SVG bietet verschiedene Tankkarten an, unter anderem in Kooperation mit DKV Euro Service, Esso und Shell.[7] Seit September 2012 besteht eine weitere Tank- und Servicekartenkooperation mit dem französischen Mineralölkonzern Total.[8]

Arbeitssicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SVGen beraten rund 45.000 Unternehmen über sichere Arbeitsabläufe zur Vermeidung von Schäden an Mensch, LKW und Transportgut. Zielgruppe des Angebots sind vor allem Klein- und Mittelbetriebe.[9]

Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SVG-Gruppe bildet Berufskraftfahrer in gewerbeeigenen SVG-Fahrschulen aus und bietet Weiterbildungsmaßnahmen an.[10] 2011 wurden insgesamt 80.000 Berufskraftfahrer geschult. Die SVG betreibt eine Online-Seminardatenbank mit Qualifizierungsangeboten für Transport- und Logistikberufe.[11] Darüber hinaus werden Fahrsicherheitstrainings durchgeführt.

Versicherungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SVG vermittelt Versicherungen für Transport- und Logistikunternehmen. Die Zusammenarbeit erfolgt in diesem Bereich mit dem Anbieter KRAVAG.[12]

Mehrwertsteuer-Erstattungs-Service[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der SVG MwSt-Rückerstattungsservice holt in 23 Ländern Europas gezahlte Mehrwertsteuer auf Dieselkraftstoff, Autobahn-, Tunnel- und Mautgebühren, Reparaturen sowie Standmieten und Messeausgaben zurück.

Tochterunternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur SVG-Gruppe gehören mehrere Tochterunternehmen, darunter die

  • Handelsgesellschaft für Kraftfahrzeugbedarf (HGK)
  • die SVG Zertifizierungsdienst GmbH
  • die Deutscher Behälter-Dienst GmbH (DBD)
  • die SVG-Akademie GmbH

Der SVG Assekuranz-Service bietet darüber hinaus als Tochterunternehmen von SVG und KRAVAG verschiedene Versicherungen an.[13]

Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SVGen arbeiten als Verbund mit mehreren Partnern zusammen. Dazu gehören:

  • der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • die AGES-Gruppe, die im Bereich der Entwicklung, Errichtung dem Betrieb von Abrechnungs- und Zahlungssystemen für Straßenmaut tätig ist
  • die KRAVAG-Versicherungen
  • VR Leasing
  • R+V Versicherungen
  • das SVL Versorgungswerk des Straßen- und Logistikgewerbes e.V.
  • die SVG Consult, die sich mit Risiko- und Schadensmanagement im Verkehrsgewerbe befasst
  • die SVG Zertifizierungs GmbH, die Managementsysteme von Unternehmen des Straßenverkehrsgewerbes begutachtet und zertifiziert
  • die SVG SiQum GmbH
  • die Deutsche Palettendienst GmbH
  • Kombiverkehr[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.svgnordbaden.de/Uber%20Uns.html
  2. http://www.svg.de/svg-zentrale-2/presse/
  3. http://www.svg.de/svg-zentrale-2/presse/
  4. SVG-Standortübersicht. Abgerufen am 4. Juni 2012.
  5. Autohöfe und Tankstellen der SVG, abgerufen am 24. November 2014.
  6. SVG-Mautservice, abgerufen am 9. Februar 2016.
  7. SVG-Lösungen fürs Tanken, abgerufen am 24. November 2014.
  8. SVG und Total kooperieren im Tankkartengeschäft Artikel vom 21. September 2012, abgerufen am 24. November 2014.
  9. SVG-Informationen zum Arbeitsschutz, abgerufen am 24. November 2014.
  10. Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer, abgerufen am 9. Februar 2016.
  11. Neue SVG-Seminardatenbank geht online Artikel vom 29. Februar 2012. Abgerufen am 24. November 2014.
  12. Versicherungen über die SVG, abgerufen am 24. November 2014.
  13. Homepage SVG Assekuranz-Service, abgerufen am 24. November 2014.
  14. Partner der SVG, abgerufen am 24. November 2014.