Suvereto (Wein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Suvereto ist seit dem 18. November 2011 ein DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita)-Weinanbaugebiet in der norditalienischen Provinz Livorno in der Region Toskana. Die Denominazione wurde zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert.[1]

Anbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das DOCG-Gebiet umfasst die gesamte Gemeinde Suvereto. Im Jahr 2014 wurden von 48 Hektar Reb-Areal 2.366 Hektoliter DOCG-Wein erzeugt.[2]

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artikel 2 beschreibt, welche Weintypen erzeugt werden dürfen:[1]

  • Suvereto: Darf bis zu 100 % Cabernet Sauvignon und/oder Merlot enthalten. Höchstens 15 % andere rote Rebsorten, die für den Anbau in der Region Toskana zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
  • Suvereto Sangiovese: Muss mindestens 85 % Sangiovese enthalten. Höchstens 15 % andere rote Rebsorten, die für den Anbau in der Region Toskana zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
  • Suvereto Merlot: Muss mindestens 85 % Merlot enthalten. Höchstens 15 % andere rote Rebsorten, die für den Anbau in der Region Toskana zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
  • Suvereto Cabernet Sauvignon: Muss mindestens 85 % Cabernet Sauvignon enthalten. Höchstens 15 % andere rote Rebsorten, die für den Anbau in der Region Toskana zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.

Die Weine dürfen frühestens ab dem 1. Juni des auf die Ernte folgenden zweiten Jahres verkauft werden. Mit der Bezeichnung „Riserva“ dürfen nur Weine bezeichnet werden, die nach dem ersten Januar des dritten Jahres nach der Ernte zum Verkauf kommen und mindestens 13 Vol.-% aufweisen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Produktionsvorschriften und Beschreibung, PDF (italienisch), auf wineacts.com, abgerufen am 26. August 2016
  2. Weinbau in Zahlen 2015. In: V.Q.P.R.D. d’Italia 2015. federdoc.com, abgerufen am 26. August 2016 (italienisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]