Sylvia Chang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sylvia Chang (2015)

Sylvia Chang (chinesisch 張艾嘉; * 22. Juli 1953 in Chiayi, Taiwan) ist eine taiwanische Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin.

Sylvia Chang ist seit Anfang der 1970er Jahre als Schauspielerin in Filmproduktionen aus Taiwan und Hongkong zu sehen. Sie spielte in fast 100 Filmproduktionen und gehört zu den populärsten Schauspielerinnen im chinesischen Raum. Seit Anfang der 1980er Jahre ist sie auch als Filmregisseurin tätig, wobei sie meistens auch die Drehbücher zu ihren Filmen beisteuert und selbst auch Rollen in den Filmen übernimmt.

Sie wurde in ihrer Heimat mehrfach für ihre Arbeiten ausgezeichnet und war Mitglied der internationalen Jury auf der Berlinale 1992. Ihre Regiearbeit 20:30:40 über drei Frauen im Alter von 20, 30 und 40 Jahren im heutigen Taiwan nahm am Wettbewerb der Berlinale 2004 teil.

2018 wurde Chang in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[1] Im selben Jahr wurde sie in die Wettbewerbsjury der 75. Internationalen Filmfestspiele von Venedig berufen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sylvia Chang – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).