Szikszó

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Szikszó
Wappen von Szikszó
Szikszó (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nordungarn
Komitat: Borsod-Abaúj-Zemplén
Kleingebiet bis 31.12.2012: Szikszó
Kreis ab 1.1.2013: Szikszó
Koordinaten: 48° 12′ N, 20° 56′ OKoordinaten: 48° 11′ 42″ N, 20° 55′ 46″ O
Höhe: 115 m
Fläche: 36,2 km²
Einwohner: 5.395 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 149 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 46
Postleitzahl: 3800
KSH kódja: 21351
Struktur und Verwaltung (Stand: 2007)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: József Füzesséri
Postanschrift: Kálvin tér 1.
3800 Szikszó
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Szikszó (deutsch: Sixau) ist eine Stadt im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Szikszó liegt im Norden Ungarns, 15 Kilometer vom Komitatssitz Miskolc entfernt. Die nächste Stadt Ózd ist etwa 15 km von Szikszó entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zuge der ungarischen Revolution 1848/49 kam es am 28. Dezember 1848 zum Gefecht bei Szikszó, in welchem die kaiserlich-königlichen Truppen unter Franz Schlik zu Bassano und Weißkirchen gegen die ungarischen Revolutionstruppen siegten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Bethánia
  • Weinkeller
  • Gotische reformierte Kirche

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Szikszó – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien