Tamás Priskin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tamás Priskin
Tamas Priskin.jpg
Personalia
Geburtstag 27. September 1986
Geburtsort KomárnoTschechoslowakei
Größe 189 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1996–2001 FC Komárno
2001–2003 Győri ETO FC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2006 Győri ETO FC 67 (24)
2006–2009 FC Watford 68 (15)
2008 → Preston North End (Leihe) 5 0(2)
2009–2010 Ipswich Town 36 0(4)
2010 → Queens Park Rangers (Leihe) 13 0(1)
2012–2014 Alanija Wladikawkas 35 (14)
2014 FK Austria Wien 0 0(0)
2014 → Maccabi Haifa (Leihe) 11 0(1)
2014–2015 Győri ETO FC 27 (11)
2015–2017 ŠK Slovan Bratislava 51 (22)
2017– Ferencváros Budapest 14 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2005– Ungarn 63 (17)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. Februar 2018

2 Stand: 20. Februar 2018

Tamás Priskin (* 27. September 1986 in Komárno) ist ein ungarischer Fußballnationalspieler. Er ist auch slowakischer Staatsbürger. Er spielt aktuell für Ferencváros Budapest.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Priskin spielte in der Jugend für den FC Komárno und den Győri ETO FC, für den er in der Borsodi Liga spielte. 2006 wechselte er zum FC Watford in die Premier League, konnte jedoch den Abstieg des Klubs in die Football League Championship am Saisonende nicht verhindern. Am 7. März 2008 ist Priskin auf Leihbasis, für zunächst einen Monat, zum Ligarivalen Preston North End gewechselt. Einen Tag später feierte er - beim 2:1 in Charlton - sein Debüt in der Startelf seines neuen Klubs.

Priskin wechselt im April 2011 zu Swansea City und erzielte bei seinem Debüt im Heimspiel gegen Norwich City das 3:0.

Am 31. Jänner 2014 unterschrieb er beim österreichischen Meister FK Austria Wien bis Sommer 2015 (plus Option auf ein weiteres Jahr). Aufgrund eines Stürmerüberflusses wurde er bis Sommer 2014 an Maccabi Haifa verliehen.

Priskin verließ Slovan Bratislava, und wechselte zum 1. Juli 2017 zu Ferencváros Budapest.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Debüt in der ungarischen Nationalmannschaft gab er am 17. August 2005 gegen das Team aus Argentinien.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das Aufgebot Ungarns aufgenommen. Im Auftaktspiel gegen Österreich wurde er im letzten Drittel eingewechselt und gab kurz vor Schluss die Vorlage zum 2:0. Gegen Island stand er danach in der Startelf, wurde aber wieder ausgewechselt, als es in den Schlussspurt ging. In den restlichen beiden Partien bis zum Ausscheiden im Achtelfinale blieb er dann auf der Bank.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]