Tanja Voigt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Polizeiruf 110 Logo.svg Tanja Voigt
Katrin Sass alias Tanja Voigt

Katrin Sass alias Tanja Voigt

Sender rbb
Aktiv 1993–1998
Ort Brandenburg
Assistenten Jens Hoffmann (1993–1995)
Fälle 10
Vorgänger -
Nachfolger Wanda Rosenbaum

Hauptkommissarin Tanja Voigt ist eine fiktive Person aus der ARD-Krimireihe Polizeiruf 110, die von Katrin Sass gespielt wurde.

Figur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptkommissarin Tanja Voigt ist geschieden und lebt mit ihrem Sohn, der auf die schiefe Bahn gerät (Der Sohn der Kommissarin) zusammen. Beziehungen zu ihren Partnern Hoffmann und Kochan scheitern.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den ORB und den SFB ermittelte ab 1993 Katrin Sass als Tanja Voigt in Brandenburg. In den ersten Folgen war Dirk Schoedon als Jens Hoffmann ihr Partner.

Die allein vom SFB verantworteten Filme Sieben Tage Freiheit und Im Netz wurden mit Hilfe einer Handkamera auf Betacam aufgezeichnet. Ein ähnliches Vorgehen bei den ebenfalls vom SFB produzierten Tatort-Filmen mit Roiter und Zorowski ist vielfach kritisiert worden.[1] Die Bilder seien „von undifferenzierter Tiefenschärfe und die Darsteller wie Pfannkuchen flachgeleuchtet“ urteilte Norbert Hübner.[2]

Nach 10 Filmen trennte sich der ORB 1999 aufgrund ihrer Alkoholabhängigkeit[3] von Katrin Sass und verpflichtete Jutta Hoffmann in der Rolle der Wanda Rosenbaum als Nachfolgerin.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fall Folge Titel Sender Erstausstr. Autor Regie Partner Besonderheiten
1 157 Blue Dream – Tod im Regen ORB/SFB 17. Okt. 1993 André Hennicke Bodo Fürneisen Jens Hoffmann
2 160 Totes Gleis ORB/SFB 10. Apr. 1994 Leo P. Ard, Michael Illner Bernd Böhlich Jens Hoffmann Ausgezeichnet mit dem Adolf-Grimme-Preis mit Gold 1995 für Bernd Böhlich, Leo P. Ard, Michael Illner, Otto Sander und Ben Becker.
3 166 Opfergang ORB 20. Nov. 1994 Leo P. Ard, Michael Illner Carlo Rola Jürgen Kochan Jens Hoffmann tritt als Gast auf.
4 170 Sieben Tage Freiheit SFB 28. Mai 1995 Ulrich Stieler, Dagmar Wittmers Dagmar Wittmers Jens Hoffmann
5 173 Im Netz SFB 23. Juli 1995 Uwe Petzold Rodica Doehnert Jens Hoffmann
6 178 Jutta oder Die Kinder von Damutz ORB 03. Dez. 1995 Helmut Bez, Bernd Böhlich Bernd Böhlich
7 184 Die Gazelle NDR/ORB 17. Nov. 1996 Jürgen Pomorin, Michael Illner Bodo Fürneisen Die ORB-Kommissarin Tanja Voigt ermittelte gemeinsam mit Kurt Groth (Kurt Böwe) und Jens Hinrichs (Uwe Steimle), die für den NDR als Ermittler arbeiteten.
8 185 Kurzer Traum ORB 22. Dez. 1996 Scarlett Kleint Bernd Böhlich Auftritt von Horst Krause als Dorfpolizist.
9 193 Der Sohn der Kommissarin ORB 21. Sep. 1997 Stefan Kolditz Jan Ruzicka
10 196 Das Wunder von Wustermark ORB 04. Jan. 1998 Leo P. Ard, Michael Illner Bernd Böhlich Fortsetzung von Folge 160 (Totes Gleis)
Auftritt von Horst Krause als Dorfpolizist.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Hoff: Polizeiruf 110. Filme, Fakten, Fälle. Das Neue Berlin, Berlin 2001, ISBN 3-360-00958-4, S. 167, 206ff.
  • Katrin Sass: Das Glück wird niemals alt. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07580-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Roiter-Ära – 12 Tatorte aus Berlin bei tatort-fundus.de
  2. Im Klartext. Platt wie Pfannkuchen, Norbert Hübner, in: Frankfurter Rundschau, 31. Mai 1995.
  3. Katrin Sass: Das Glück wird niemals alt. Ullstein, München 2003, S. 163.