Taobao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taobao
Taobao Logo.svg
www.taobao.com
Beschreibung Online-Auktionshaus
Registrierung erforderlich
Sprachen Chinesisch
Eigentümer Alibaba Group
Mitglieder 500 Mio.[1](2013.1)
Status aktiv

Taobao (chinesisch 淘宝, Pinyin táobǎo) ist ein Online-Auktionshaus. Es wurde 2003 von Jack Ma gegründet und gehört zur chinesischen Alibaba Group.

Mit 39,9 Millionen angemeldeten Benutzern ist es die größte Internet-Auktionsplattform im asiatischen Raum.[2] An das Auktionsportal ist das Online-Bezahlsystem Alipay angeschlossen. Über Taobao-Mittelsmänner[3] ist es möglich, aus Europa im chinesischen Markt zu kaufen.

Laut Alibaba-CEO Ma Yun verzeichnete Taobao 2006 ein Transaktionsvolumen von 16,9 Mrd. Yuan, 2005 war es noch ein Volumen von 9,7 Mrd Yuan. In China besitzt die Seite einen Marktanteil von rund 70 %.[4] Im Jahr 2008 wollte Taobao international expandieren und zum Weltmarktführer eBay aufschließen.

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Ist seit den Absichten von 2008 nichts mehr passiert? Tmall (ehemals Taobao Mall) fehlt.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.taobao.com/about/
  2. Alibaba Group. Abgerufen am 8. März 2017 (englisch).
  3. Taobao.nl - De Chinese handelsplaats in het Nederlands! Abgerufen am 8. März 2017 (niederländisch).
  4. Axel Gronen: China: eBay weit hinter Taobao. Abgerufen am 8. März 2017.