Thaddäus Meilinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thaddäus Meilinger (* 15. Januar 1982 in Gießen) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thaddäus Meilinger wuchs in Hessen auf. Schon als Kind interessierte er sich für die Schauspielkunst. Nach seinem Abitur wurde er Wahlberliner und lebt seither in Berlin. Er studierte von 2002 bis 2006 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und schloss dieses Studium 2006 mit einem Diplom erfolgreich ab.

Von 1996 bis 2009 sprach Meilinger unter anderem in Hanno Herzlers Hörspielserie Weltraum-Abenteuer Uli Maxwell.

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Hair (Staatstheater Wiesbaden)
  • 2001: Sommernachtstraum (Freilichtbühne Cap Arcona)
  • 2001: Cyrano de bergerac (Freilichtbühne Cap Arcona)
  • 2001: Romeo and Juliet (Keller Theatre US Army Gießen)
  • 2002: Doctor Caligari (Deutsches Theater Berlin)
  • 2004–2006: Richard II (Bat Studiotheater)
  • 2005–2006: Philotas (Neue Bühne Senftenberg)
  • 2006–2007: Gefährliche Liebschaften (Theater am Neumarkt, Zürich)
  • 2008: Drei Adleraugen (Gesicht zeigen!)
  • 2010: Rumpelstil (Astrid Lindgren Bühne)
  • 2011: Meisterdetektiv Kalle Blomquist (Astrid Lindgren Bühne)
  • 2013: Gefährten (Theater des Westens, Berlin), als Leutnant Nicholls

Projekte als Synchronsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Topper Award (nominiert)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]