The New Classic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The New Classic
Studioalbum von Iggy Azalea
Cover
Veröffentlichung 21. April 2014
Label EMI Records,
Island Records,
Universal Music,
Def Jam
Format CD, Download
Genre Hip-Hop, EDM, Trap
Anzahl der Titel 12 / 15 / 17
Laufzeit 42:01 / 51:09 / 58:01

Produktion

  • The Invisible Men
  • The Arcade
  • 1st Down
  • The Messengers
  • Watch The Duck
  • Stargate
  • Reeva & Black
  • GTA
  • Jester
Studio British Grove Studios
Singleauskopplungen
17. März 2013 Work
24. Mai 2013 Bounce
12. September 2013 Change Your Life
17. Februar 2014 Fancy
8. Juli 2014 Black Widow

The New Classic (englisch für „Der neue Klassiker“) ist das Debütalbum der australischen Rapperin Iggy Azalea. Es erschien am 21. April 2014 über die Labels EMI Records, Island Records, Universal Music und Def Jam.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Professionelle Bewertungen
Kritiken
Quelle Bewertung
laut.de [1]
Rolling Stone [2]
allmusic [3]
RapReviews [4]

Den Großteil des Albums produzierte das Londoner Trio The Invisible Men, das in Zusammenarbeit mit The Arcade die Instrumentals zu Walk the Line, Don’t Need Y’all, Fancy, Impossible Is Nothing, Goddess, Lady Patra, Fuck Love und Rolex schuf. Beim Beat zu Work arbeiteten The Invisible Men mit 1st Down und bei Just Askin’ mit WoodysProduce zusammen. Weitere Instrumentals stammen von dem US-amerikanischen Musik-Trio Watch The Duck (100), den kanadischen Produzenten The Messengers (Change Your Life), dem norwegischen Produzententeam Stargate (Black Widow) sowie dem Duo Reeva & Black (Bounce). Außerdem schufen die Produzenten GTA und Jester je einen Remix für die Deluxe-Edition (Fancy (GTA-Remix) und Bounce (Jester-Remix)).

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Albumcover zeigt Iggy Azalea mit einem bunten Mantel und eine Sonnenbrille tragend. Sie steht vor einem rosa Haus. Rechts im Bild befinden sich die Schriftzüge Iggy Azalea und –The New Classic– in Blau und Rosa.[5]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf fünf Liedern des Albums treten neben Iggy Azalea andere Künstler in Erscheinung. So hat ihr Entdecker und Förderer, der US-amerikanische Rapper T.I., einen Gastauftritt im Song Change Your Life, und das Musik-Trio Watch The Duck ist bei 100 zu hören. Die britische Sängerin Charli XCX singt den Refrain des Stücks Fancy, während der jamaikanische Dancehall-Musiker Mavado auf dem Track Lady Patra vertreten ist. Außerdem wird die Hookline des Lieds Black Widow von der britischen Künstlerin Rita Ora gesungen.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Gastbeiträge Produzent Länge
1 Walk the Line The Invisible Men und The Arcade 3:38
2 I Don’t Need Y’all The Invisible Men und The Arcade 3:33
3 100 Watch The Duck Watch The Duck 4:09
4 Change Your Life T.I. The Messengers 3:40
5 Fancy Charli XCX The Invisible Men und The Arcade 3:19
6 New Bitch The Invisible Men und Dyer 3:37
7 Work 1st Down und The Invisible Men 3:43
8 Impossible Is Nothing The Invisible Men und The Arcade 3:10
9 Goddess The Invisible Men und The Arcade 3:10
10 Black Widow Rita Ora Stargate 3:29
11 Lady Patra Mavado The Invisible Men und The Arcade 3:56
12 Fuck Love The Invisible Men und The Arcade 2:39

Bonussongs der Deluxe-Edition:

# Titel Gastbeiträge Produzent Länge
13 Bounce Reeva & Black 2:47
14 Rolex The Invisible Men und The Arcade 3:23
15 Just Askin’ The Invisible Men und WoodysProduce 2:58

Bonussongs der Deluxe-Edition von Best Buy:

# Titel Gastbeiträge Produzent Länge
16 Fancy (GTA-Remix) Charli XCX GTA 4:12
17 Bounce (Jester-Remix) Jester 2:40

Charterfolge und Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US AustralienAustralien AU NeuseelandNeuseeland NZ
2014 The New Classic
83
(1 Wo.)
300! 300! 5 Silber
(22 Wo.)
3 Platin
(43 Wo.)
2 Gold
(22 Wo.)
3
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. April 2014

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US AustralienAustralien AU NeuseelandNeuseeland NZ
2013 Work
300! 300! 300! 17 Silber
(13 Wo.)
54 Platin
(20 Wo.)
Gold 300! Erstveröffentlichung: 17. März 2013
Bounce
300! 300! 300! 13
(5 Wo.)
300! 300! 300! Erstveröffentlichung: 24. Mai 2013
Change Your Life
300! 300! 300! 10
(5 Wo.)
Gold 44 Gold
(1 Wo.)
38
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. September 2013
(feat. T.I.)
2014 Fancy
51
(19 Wo.)
46
(16 Wo.)
47
(12 Wo.)
5 Platin
(39 Wo.)
1 5-fach-Platin
(39 Wo.)
5 4-fach-Platin
(30 Wo.)
1 Platin
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Februar 2014
(feat. Charli XCX)[7]
Black Widow
39
(24 Wo.)
25
(23 Wo.)
28
(22 Wo.)
4 Gold
(27 Wo.)
3 3-fach-Platin
(30 Wo.)
15 Platin
(17 Wo.)
11 Gold
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Juli 2014
(feat. Rita Ora)

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2016 wurde The New Classic für mehr als eine Million verkaufte Einheiten in den Vereinigten Staaten mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet.[8]

Reclassified[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reclassified
Studioalbum von Iggy Azalea
Veröffentlichung 21. November 2014
Label EMI Records,
Island Records,
Universal Music,
Def Jam
Format CD, Download
Genre Hip-Hop, EDM, Trap
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 40:55

Produktion

  • The Invisible Men
  • The Arcade
  • 1st Down
  • The Messengers
  • Stargate
  • Reeva & Black
Singleauskopplungen
24. Oktober 2014 Beg for It
24. Februar 2015 Trouble

Am 21. November 2014 erschien Reclassified als Wiederveröffentlichung von The New Classic.[9] Das Album enthält neben sieben bereits auf der ersten Version enthaltenen Songs mit We In This Bitch, Beg for It, Trouble, Iggy SZN und Heavy Crown fünf neue Lieder.

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Professionelle Bewertungen
Kritiken
Quelle Bewertung
allmusic [10]
RapReviews [11]

Das Albumcover zeigt Iggy Azalea in dem gleichen bunten Mantel und vor dem gleichen rosa Haus stehend wie auf dem Cover von The New Classic. Diesmal trägt sie jedoch keine Sonnenbrille, sondern sieht den Betrachter an. Links im Bild befinden sich die Schriftzüge Iggy Azalea und Reclassified in Blau und Rosa.[12]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf drei der fünf neuen Tracks sind neben Iggy Azalea andere Künstlerinnen zu hören. So hat die dänische Sängerin einen Gastauftritt bei Beg for It, während die US-amerikanische Sängerin Jennifer Hudson auf Trouble vertreten ist. Die englische Sängerin Ellie Goulding tritt dagegen auf dem Stück Heavy Crown in Erscheinung.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Gastbeiträge Produzent Länge
1 We in This Bitch The Invisible Men und Salt Wives 4:10
2 Work 1st Down und The Invisible Men 3:43
3 Change Your Life T.I. The Messengers 3:40
4 Beg for It The Invisible Men und The Arcade 2:58
5 Black Widow Rita Ora Stargate 3:29
6 Trouble Jennifer Hudson The Invisible Men und Salt Wives 2:46
7 Don’t Need Y’all The Invisible Men und The Arcade 3:33
8 Rolex The Invisible Men und The Arcade 3:23
9 Iggy SZN The Invisible Men und Darryl Reid 3:20
10 Fancy Charli XCX The Invisible Men und The Arcade 3:19
11 Heavy Crown Ellie Goulding The Invisible Men und Salt Wives 3:52
12 Bounce Reeva & Black 2:47

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Reclassified
  UK 38 10.01.2015 (5 Wo.)
  US 16 13.12.2014 (27 Wo.)
  AU 32 07.12.2014 (1 Wo.)
Singles
Beg for It
  US 27 08.11.2014 (16 Wo.)
  AU 29 23.11.2014 (3 Wo.)
Trouble
  UK 7 21.03.2015 (21 Wo.)
  US 67 11.04.2015 (5 Wo.)
  AU 10 08.03.2015 (12 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/ohne Quellen

Beg for It wurde als Single am 24. Oktober 2014 zum Download in den Vereinigten Staaten veröffentlicht und erreichte dort Platz 27 der Charts. Am 24. Februar 2015 folgte die Single Trouble, die Rang 7 der britischen Charts belegte.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bewertung: laut.de
  2. Bewertung: Rolling Stone
  3. Bewertung: allmusic.com
  4. Bewertung: RapReviews
  5. Albumcover
  6. a b Chartquellen: DE AT CH UK US AU NZ
  7. IFPI Music Report 2015. International Federation of the Phonographic Industry, S. 12, abgerufen am 14. Dezember 2015 (PDF, englisch).
  8. The New Classic - US: Platin
  9. Vorchecking: Iggy Azalea, Sido, David Guetta. In: Laut.de. 18. November 2014, abgerufen am 21. November 2014.
  10. Bewertung Reclassified: allmusic.com
  11. Bewertung Reclassified: RapReviews
  12. Albumcover Reclassified