Thyra von Dänemark (Prinzessin, 1880)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thyra von Dänemark

Thyra Louise Caroline Amalie Augusta Elisabeth von Dänemark (* 14. März 1880 in Kopenhagen; † 2. November 1945 in Kopenhagen) war eine dänische Prinzessin aus dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg, und Angehörige des dänischen Königshauses.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thyra von Dänemark war das sechste Kind des dänischen Königs Friedrich VIII. (1843–1912) und seiner Frau Louise von Schweden-Norwegen (1851–1926). Benannt wurde sie nach ihrer Tante Thyra von Dänemark, die durch Heirat Prinzessin von Hannover war. Prinzessin Thyra wuchs auf den Schlössern Charlottenlund und Amalienborg auf. Ihr Bruder Christian (X.) folgte seinem Vater auf den dänischen Thron, ihr Bruder Karl wurde als Haakon VII. König von Norwegen.[1]

1901 hatte Prinzessin Thyra im Alter von 21 Jahren eine Liebesbeziehung zu dem jungen Hofarzt Niels C. Ilsøe, was zu dessen sofortiger Entlassung führte. Ilsøe lebte danach als niedergelassener Arzt im Westen Jütlands, am anderen Ende des Landes, und blieb unverheiratet. Von seiner Familie wurde berichtet, dass bis zu seinem Lebensende ein Bild von Prinzessin Thyra auf seinem Nachttisch stand. Auch Prinzessin Thyra blieb unverheiratet. Es kann also davon ausgegangen werden, dass die Beziehung mehr war als eine flüchtige Schwärmerei. Eine nicht standesgemäße Ehe war zum damaligen Zeitpunkt für eine Prinzessin jedoch unmöglich. Thyras jüngere Schwester Dagmar von Dänemark durfte 1922 unter ihrem Stand heiraten, da sich die Normen im Laufe der Jahre etwas gelockert hatten.[2]

Thyra von Dänemark lebte ihr gesamtes Erwachsenenleben in einer Wohnung in der Kopenhagener Amaliegade, in unmittelbarer Nähe von Schloss Amalienborg. Sie galt als sehr freundlich und verständnisvoll, und ihre Wohnung war ein beliebter Anlaufpunkt für ihre Geschwister und die gesamte Verwandtschaft. Beim offiziellen Hofleben spielte Prinzessin Thyra keine größere Rolle.[3][4]

Vorfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Friedrich Wilhelm von Schleswig-Holstein (1785–1831)
 
 
 
 
 
 
 
Christian IX. König von Dänemark (1818–1906)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Luise Karoline von Hessen-Kassel (1789–1867)
 
 
 
 
 
 
 
Friedrich VIII. König von Dänemark (1843–1912)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wilhelm von Hessen (Rumpenheim) (1787–1867)
 
 
 
 
 
 
 
Louise von Hessen-Kassel (1817–1898)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Louise Charlotte von Dänemark (1789–1864)
 
 
 
 
 
 
 
Thyra von Dänemark
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Oskar I. König von Schweden (1799–1859)
 
 
 
 
 
 
 
Karl XV. König von Schweden (1826–1872)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Josephine von Leuchtenberg (1807–1876)
 
 
 
 
 
 
 
Louise von Schweden-Norwegen (1851–1926)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Friedrich Prinz der Niederlande (1797–1881)
 
 
 
 
 
 
 
Luise von Oranien-Nassau (1828–1871)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Luise von Preußen (1808–1870)
 
 
 
 
 
 

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bo Bramsen: Huset Glücksborg. Europas svigerfader og hans efterslægt. Kopenhagen 2002, Band 2, ISBN 87-553-3230-7, S. 259–289. (dänisch)
  2. Knud J.V. Jespersen: Rytterkongen. Et portræt af Christian 10. Kopenhagen 2007, ISBN 978-87-02-04135-4, S. 148. (dänisch)
  3. Bo Bramsen: Huset Glücksborg. Europas svigerfader og hans efterslægt. Kopenhagen 2002, Band 2, ISBN 87-553-3230-7, S. 289. (dänisch)
  4. Knud J.V. Jespersen: Rytterkongen. Et portræt af Christian 10. Kopenhagen 2007, ISBN 978-87-02-04135-4, S. 148. (dänisch)