Tsukasa Umesaki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tsukasa Umesaki
Personalia
Geburtstag 23. Februar 1987
Geburtsort Isahaya, Präfektur NagasakiJapan
Größe 1,68 m
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
Nagasaki FC
1998–2001 Kicks FC
2002–2004 Ōita Trinita
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 Ōita Trinita 47 0(5)
2007 → Grenoble Foot (Leihe) 5 0(0)
2008–2017 Urawa Red Diamonds 200 (25)
2017–2021 Shonan Bellmare 26 0(6)
2021– Ōita Trinita 3 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006 Japan 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 30. August 2021

2 Stand: 11. Oktober 2019

Tsukasa Umesaki (jap. 梅崎 司, Umesaki Tsukasa; * 23. Februar 1987 in Isahaya, Präfektur Nagasaki) ist ein japanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tsukasa Umesaki erlernte das Fußballspielen in den Jugendmannschaften vom Nagasaki FC, dem Kicks FC und Ōita Trinita. Bei Ōita unterschrieb er am 1. Februar 2005 seinen ersten Profivertrag. Der Verein aus Ōita spielte in der ersten japanischen Liga. Das erste Halbjahr 2007 wurde er an den französischen Verein Grenoble Foot aus Grenoble ausgeliehen. 2008 wechselte er zum Erstligisten Urawa Red Diamonds. Hier stand er bis 2017 unter Vertrag. 2014 und 2016 feierte er mit den Reds die Vizemeisterschaft. 2016 gewann er mit dem Verein den J.League Cup. Im Finale besiegte man Gamba Osaka im Elfmeterschießen. 2017 ging er als Sieger im Finale der AFC Champions League vom Platz. Hier setzte man sich gegen den saudi-arabischen Vertreter al-Hilal durch. 2018 unterschrieb er einen Vertrag beim Erstligaaufsteiger Shonan Bellmare. Auch mit Shonan gewann er den J. League Cup. Hier bezwang man im Finale die Yokohama F. Marinos mit 1:0. Im Juli 2021 verpflichtete ihn der ebenfalls in der ersten Liga spielende Ōita Trinita aus Ōita.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006 absolvierte Tsukasa Umesaki sein einziges Spiel für die japanische Fußballnationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urawa Red Diamonds

Shonan Bellmare

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]