US Darts Masters 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
US Darts Masters 2017

Darts in a dartboard.jpg
Turnierstatus

Turnierart Einladungsturnier
Veranstalter PDC
Austragungsort Tropicana Las Vegas,
Las Vegas
Turnierdaten
Titelverteidiger -
Teilnehmer 16
Eröffnungsspiel 15. Juli 2017
Endspiel 16. Juli 2017
Preisgeld (gesamt) £60.000
Preisgeld (Sieger) £20.000
Sieger NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
Statistiken
 
2018

Das US Darts Masters ist ein Turnier im Dartsport und wurde vom 14. bis zum 15. Juli 2017 von der Professional Darts Corporation (PDC) durchgeführt. Es war das dritte Event der World Series of Darts 2017. Austragungsort war das Tropicana Las Vegas.

Den Titel konnte sich der Niederländer Michael van Gerwen mit einem 8:6-legs Finalsieg über den Nordiren Daryl Gurney sichern.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier nahmen insgesamt 16 Spieler teil. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus den sechs bestplatzierten Spielern der PDC Order of Merit und zwei Wildcard-Spielern zusammen. Zusätzlich nahmen acht lokale Spieler teil, die sich bei einem Qualifikationsturnier qualifizieren können. Sie starteten als ungesetzte Spieler ins Turnier.

Das Turnier wurde im K.-o.-System gespielt. Die erste Runde wurde am 14. Juli ausgetragen, Spielmodus war ein Best of 11 Legs. Die Viertelfinals, die Halbfinals und das Finale, die alle am 15. Juli ausgetragen wurden, wurden im Modus Best of 15 Legs gespielt.

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem Turnier wurden insgesamt £60.000 an Preisgeldern ausgeschüttet.[1] Das Preisgeld verteilte sich unter den Teilnehmern wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 20.000
Finalist (1) £ 10.000
Halbfinalisten (2) £ 5.000
Viertelfinalisten (4) £ 2.500
Achtelfinalisten (8) £ 1.250
£ 60.000

Da es sich um ein Einladungsturnier handelt, wurden die erspielten Preisgelder bei der Berechnung der PDC Order of Merit nicht berücksichtigt.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das US Darts Masters 2017 waren folgende 16 Spieler qualifiziert:

  • Die 6 erstplatzierten Spieler der PDC Order of Merit, von denen alle gesetzt waren1
  • Die 2 Wildcard-Teilnehmer, die ebenfalls gesetzt waren
  • 8 lokale Qualifikanten

PDC Order of Merit

Wildcard Teilnehmer

Lokale Spieler

1 Die ursprüngliche Teilnehmerliste hatte sich aufgrund zweier Absagen verändert. Adrian Lewis und Phil Taylor mussten krankheitsbedingt absagen und wurden durch Gerwyn Price und James Wade ersetzt.

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die momentane Platzierung in der World Series Rangliste war Grundlage für die Setzliste.

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen Sieg
02. SchottlandSchottland Gary Anderson Halbfinale
03. SchottlandSchottland Peter Wright Viertelfinale
04. EnglandEngland James Wade Viertelfinale

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde 14. Juli 2017
Best of 11 Legs
  Viertelfinale 15. Juli 2017
Best of 15 Legs
  Halbfinale 15. Juli 2017
Best of 15 Legs
  Finale 15. Juli 2017
Best of 15 Legs
                                     
1 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 104.86 6                  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris White 91.22 0  
1 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 95.7 8
  KanadaKanada Dave Richardson 85.94 1  
DeutschlandDeutschland Max Hopp 89.67 3
 
KanadaKanada Dave Richardson 92.01 6  
1 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 101.04 8
  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Gerwyn Price 88.58 0  
4 EnglandEngland James Wade 86.72 5      
 
KanadaKanada Dawson Murschell 81.27 6  
KanadaKanada Dawson Murschell 90.56 4
  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Gerwyn Price 92.3 8  
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Gerwyn Price 85.04 6
 
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Willard Bruguier 80.07 4  
1 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 101.35 8
  NordirlandNordirland Daryl Gurney 96.08 6
2 SchottlandSchottland Gary Anderson 102.48 6            
 
KanadaKanada Jayson Barlow 78.72 0  
2 SchottlandSchottland Gary Anderson 99.32 8
  NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld 98.84 4  
NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld 88.8 6
 
KanadaKanada David Cameron 85.64 3  
2 SchottlandSchottland Gary Anderson 103.81 4
  NordirlandNordirland Daryl Gurney 101.89 8  
3 SchottlandSchottland Peter Wright 86.51 6      
 
KanadaKanada Shawn Brenneman 85.92 3  
3 SchottlandSchottland Peter Wright 97.28 7
  NordirlandNordirland Daryl Gurney 97.81 8  
NordirlandNordirland Daryl Gurney 98.58 6
 
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dennis Sayre 83.2 2  

Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im deutschsprachigen Raum wurde die Veranstaltung nicht im TV ausgestrahlt. Jedoch übertrug die kostenpflichtige Streaming-Plattform DAZN alle Spiele live.

International wurden alle Spiele durch die PDC auf livepdc.tv übertragen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Übersicht des Preisgeldes in der Datenbank von DartsDatabase.co.uk (englisch)