Unterransbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.18583333333310.301388888889453Koordinaten: 49° 11′ 9″ N, 10° 18′ 5″ O

Unterransbach
Höhe: 453 m ü. NN
Einwohner: 26 (1987)[1]
Eingemeindung: 1. Juli 1971
Postleitzahl: 91555
Vorwahl: 09852

Unterransbach ist ein Ortsteil der Stadt Feuchtwangen im Landkreis Ansbach in Mittelfranken.

Geografie[Bearbeiten]

Der Weiler liegt am Ransbach, einem rechten Zufluss der Sulzach.

Geschichte[Bearbeiten]

1802 gab es in dem Ort sechs Haushalte, die alle dem Ansbachischen Kameralamt Feuchtwangen untertan waren.

Bis zur Gebietsreform in Bayern (1. Juli 1971) gehörte der Ort zur ehemals selbstständigen Gemeinde Banzenweiler.

Verkehr[Bearbeiten]

Eine Gemeindeverbindungsstraße führt nach Oberransbach bzw. nach Weiler am See.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Johann Kaspar Bundschuh: Geographisches statistisch-topographisches Lexikon von Franken. Band 5. Stettinische Buchhandlung, Ulm 1802, Sp. 643, DNB 790364328.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://wiki-de.genealogy.net/GOV:UNTACHJN59DE