Vallée du Bandama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vallée du Bandama
LiberiaGhanaBurkina FasoMaliGuineaDenguéléSavanesBafingZanzanWorodougouVallée du BandamaMarahouéLacsMoyen-ComoéSud-ComoéDix-Huit MontagnesN'zi-ComoéAgnébyLagunesSud-BandamaFromagerBas-SassandraMoyen-CavallyHaut-SassandraLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Elfenbeinküste
Hauptstadt Bouaké
Fläche 28.518 km²
Einwohner 1.440.826 (Zensus 2014[1])
Dichte 51 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 CI-VB

Koordinaten: 7° 41′ N, 5° 2′ W

Vallée du Bandama ist ein Distrikt der Elfenbeinküste mit der Hauptstadt Bouaké und unterteilt sich in die Regionen Gbêkê und Hambol. Der Distrikt liegt im Zentrum des Landes. Dem Zensus von 2014 zufolge leben im Distrikt 1.440.826 Menschen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse des Zensus 2014. Abgerufen am 6. Januar 2016.