Valravn (Cedar Point)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valravn
Valravn
Daten
Standort Cedar Point
(Sandusky, Ohio, USA)
Typ Stahl – sitzend
Modell Dive Coaster
Antriebsart Kettenlift
Hersteller Bolliger & Mabillard
Eröffnung Frühling 2016
Länge 1040,9 m
Höhe 68,0 m
Abfahrt 65,2 m
max. Gefälle 90°
max. Geschwindigkeit 120 km/h
max. Beschleunigung g
Fahrtzeit 2:30 min
Züge 3 Züge, 3 Wagen/Zug, 1 Sitzreihe/Wagen, 8 Sitzplätze/Sitzreihe
Inversionen 3

Valravn in Cedar Point (Sandusky, Ohio) ist eine Stahlachterbahn vom Modell Dive Coaster des Herstellers Bolliger & Mabillard, die am 7. Mai 2016, dem Eröffnungstag des Parkes, offiziell eröffnet wurde. Der 1041 m lange Rekordhalter ist 120 km/h schnell und verfügt über drei Inversionen. Der Name stammt von dem Vogel Valravn, der in der gleichnamigen Legende als der König aller Vögel mit unendlicher Macht über die Skyline regiert.

Fahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elemente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauteile der Valravn während des Aufbaus (Oktober 2015)

Die Fahrt startet nach einer 180-Grad-Kurve mit einem Kettenlift, der den Zug auf 68 Meter Höhe befördert. Dann durchläuft er am höchsten Punkt eine 90-Grad-Kurve und fährt in die Haltebremse, bei dem der Zug für eine kurze Zeit stehen bleibt, bevor er in einem Winkel von 90 Grad im 65,2 Meter langen First Drop auf 120 km/h beschleunigt. Es folgen ein Immelmann und eine Kurve zur Blockbremse, die sich direkt hinter dem First Drop befindet. Der Zug wird abgebremst und durchfährt eine zweite Abfahrt mit anschließendem Dive Loop. Den Abschluss bilden eine Revolution Roll und einen Bunny Hop, bis der Zug letztendlich nach einer ca. 45-Grad-Kurve in die Schlussbremse einfährt.

Bügel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Valravn ist der erste Dive Coaster mit „Westenbügeln“, um die Passagiere in den Sitzen zu halten. Der Schulterbügel wird hierbei durch eine flexible Gummiweste ersetzt, die in einem soliden Schoßbügel endet. Zusätzlich sorgen zwei Stangen, die parallel zu der „Weste“ verlaufen, für die Stabilität des Schoßbügels und fungieren als „Geländer“ für den Fahrgast. Der Vorteil dabei ist die bessere Armfreiheit und bei ruckeligen Stellen schlägt der Kopf nirgends gegen.

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Höchster Dive Coaster (223 Fuß = 68 Meter)
  • Schnellster Dive Coaster (120 km/h)
  • Längster Dive Coaster (3.415 Fuß = 1.040 Meter)
  • Meiste Inversionen auf einem Dive Coaster (3)
  • Längster First Drop auf einem Dive Coaster (214 Fuß = 65,2 Meter)
  • Höchste Inversion auf einem Dive Coaster (165 Fuß = 50,3 Meter)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Valravn (roller coaster) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien