Verena Faißt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verena Faißt

im Trikot der Nationalmannschaft (2011)

Informationen über die Spielerin
Geburtstag 22. Mai 1989
Geburtsort EttenheimDeutschland
Größe 173 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
2000–2004
2004–2006
SC Kappel
SC Freiburg
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2010
2010–2016
2016–
SC Freiburg
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
81 (3)
95 (9)
3 (0)
Nationalmannschaft2
2006–2008
2008–2009
2009–2012
2010–
Deutschland U-19
Deutschland U-20
Deutschland U-23
Deutschland
15 (0)
7 (0)
6 (0)
29 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. September 2016

2 Stand: 20. September 2016

Verena Faißt (* 22. Mai 1989 in Ettenheim) ist eine deutsche Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Karriere begann Faißt im Jahre 2000 in der Fußballabteilung des SC Kappel in Kappel-Grafenhausen. In der Winterpause 2003/04 wechselte sie zu den Juniorinnen des SC Freiburg, trainierte 2005 bisweilen mit dessen Bundesligamannschaft und kam in der zweiten Mannschaft einige Male zum Einsatz. In der B-Jugend-Mannschaft spielte sie von 2004 bis 2006 regelmäßig. 2006 rückte sie in den Bundesligakader auf und bestritt die folgenden vier Spielzeiten für den SC Freiburg in der Bundesliga.

Nach dem Abstieg ihrer Mannschaft aus der Bundesliga 2010 wechselte sie zur Saison 2010/11 zum VfL Wolfsburg. In der Saison 2012/13 wurde sie mit der Mannschaft Deutscher Meister, Pokalsieger und Sieger der Champions League. 2014 gewann sie mit dem VfL Wolfsburg erneut die Meisterschaft, die Champions League und 2015 erneut den Pokal.

Zur Saison 2016/17 verpflichtete sie der FC Bayern München, der sie mit einem bis zum 30. Juni 2018 laufenden Vertrag ausstattete.[1][2] Ihr Pflichtspieldebüt gab sie am 3. September 2016 (1. Spieltag) beim 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen den SC Freiburg.

Nationalmannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Faißt durchlief die U-15- bis U-18-Auswahlen des Südbadischen Fußballverbandes. Seit September 2006 spielt sie in der U-19-Nationalmannschaft. Sie gehörte zum Kader der U-20-Nationalmannschaft, die an der WM 2008 in Chile teilnahm und den dritten Platz erreichte. Am 28. Oktober 2010 debütierte sie in der A-Nationalmannschaft, die in Wolfsburg mit 2:1 gegen die australische Auswahl gewann. Bei der WM 2011 in Deutschland gehörte sie zum Mannschaftskader, kam aber zu keinem Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verena Faißt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung auf der Homepage des FC Bayern München
  2. Pressemitteilung auf der Homepage des VfL Wolfsburg